Geburtstage des
Monats Dezember

 
Herzlichen Glückwunsch

sagt der BSV AdW e.V.

 

hier klicken

(auch ohne Registrierung einsehbar)

 
Weitere Infos auf dieser Seite:
Aktuelles (Archiv)

Der Verein

Die Sportler

Training

Wettkämpfe

Sponsoring

Service

Bildergalerie

[letzte Änderung: 20.11.2016]

Der direkte Weg zum Verein

(Ansprechpartner)

Kontakt (E-Mail)

Impressum

Der Link zum BSV AdW e.V.

 

 
 

Sponsoren

Der BSV AdW e.V.

- Abt. Radsport -

dankt folgenden Sponsoren

für deren Unterstützung

     

           

     

   

   

 

Teamfahrer

des BSV AdW...

 

Tino Thömel

(RTS Monton Racing Team)

 

Sebastian Wotschke

(LKT-Team Brandenburg)



Jahreskalender 2016

 

AdW-Bildschirmschoner


 Zum Herunterladen hier klicken 

 
Der BSV AdW auf Facebook


Kultur in Treptow


Hauptsponsor

 


COLNAGO

- La bici dei campioni -



 
 



Rankpro.de

Aktuelles



Samstag, 3.12.2016

Maximilian Möbis erringt

Podiumsplatz beim Deutschland-Cup

 

 

Bei besten Wetterbedingungen fand heute im hessischen Bensheim der diesjährige GGE Cross Grand Prix statt, der gleichzeitig in die Wertung des diesjährigen Cyclocross Deutschland-Cups einfloss. Für unseren U 23-Fahrer Maximilian Möbis lief es dabei richtig rund. Zwar gab es für ihn im Eliterennen nicht die übliche Zeitvorgabe, aber dennoch erwischte er aus der dritten Reihe einen nahezu perfekten Start. Und so gelang es Maximilian, sich gleich im Verlauf der ersten Runde an die drei führenden Profis heran zu saugen. Kurze Zeit später musste er dann zwar reißen und einige Konkurrenten ziehen lassen, aber dennoch zeigte er insgesamt ein großartiges Stehvermögen. Am Ende reichte es für ihn somit zu Platz 13 bei der Elite respektive zu Platz 3 und somit zu einem Podiumsplatz bei der U 23. Der BSV AdW gratuliert Maximilian zu dieser starken Leistung und dem tollen Erfolg!


Sonntag, 27.11.2016

Maximilian Möbis siegt

bei der Offroadserie in Grünheide

 

 

Gestern war er noch im Einsatz beim Weltcuprennen in Zeven, heute schon wieder in Grünheide auf der Piste unterwegs. Unser Maximilian Möbis ist ein wahrer Tausendsassa, der Cylocross lebt und davon einfach nicht genug bekommen kann. Dass er darüber hinaus noch dazu ein ganz herausragender seiner Zunft ist, hat er beim heutigen Abschlussrennen der Berliner Offroadserie einmal mehr anschaulich unter Beweis gestellt. Wie bereits beim Auftakt dieser Rennserie in Potsdam konnte er auch heute wieder mit einem souveränen Sieg glänzen. Für Maximilian war dieses Rennen letztlich aber nicht mehr als ein schönes Warm-Up für den am kommenden Wochenende stattfindenden Lauf zum Deutschland-Cup in Bensheim. Dort trifft er auf die besten Crosser der Republik, die allesamt wieder für Hochspannung sorgen werden. Der BSV AdW drückt Maximilian dafür bereits jetzt alle verfügbaren Daumen und wünscht ihm recht viel Erfolg… Fotos vom heutigen Renntag in Grünheide gibt’s leider nicht, da der Webmaster anlässlich des ersten Advents anderweitig im Einsatz war.


Samstag, 26.11.2016

Cyclocross Weltcup in Deutschland:

Maximilian Möbis schlägt sich achtbar

 

 

Im niedersächsischen Zeven fand heute erstmals seit 13 Jahren wieder ein Cross-Weltcuprennen in Deutschland statt. Auf die Spitzenfahrer des Cyclocross wartete hier eine kompakte Strecke, die es durchaus in sich hatte. Buckelwiesen und lange Tiefsandpassagen wirkten kräftezehrend und selektierten das Fahrerfeld. Zum Aufgebot der deutschen Nationalauswahl in der Altersklasse U 23 zählte auch diesmal wieder Maximilian Möbis. Er hatte mit dem Ausgang des Rennens zwar nichts zu tun, machte seine Sache aber dennoch außerordentlich gut. Am Ende reichte es für ihn zu Rang 28, womit er quasi gleichauf mit dem besten deutschen Nationalfahrer, Manuel Müller, lag, der als 23. gewertet wurde. Gewonnen hat im Übrigen der Niederländer Joris Nieuwenhuis. Er erreichte das Ziel mit 20 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Eli Iserbyt. Rang 3 ging mit 30 Sekunden Rückstand an dessen Landsmann Quinten Hermans. Der BSV AdW gratuliert Maximilian Möbis auf diesem Wege zu einem erneut erfolgreichen Weltcuprennen! Am nächsten Wochenende werden wieder etwas kleinere Brötchen gebacken, dann nämlich geht’s zum Deutschland-Cup in das hessische Bensheim...


Sonntag, 20.11.2016

Enttäuschung für Maximilian Möbis -

Cyclocross-Weltcup vom Winde verweht

 

 

Die Vorfreude auf das Weltcuprennen in Koksijde war riesengroß – insbesondere bei Maximilian Möbis, der vom BDR erneut für das Nationalteam aufgestellt worden ist. Nun aber kam doch alles ganz anders. Ein Sturm rund um die Strecke an der belgischen Küste sorgte für Aufregung und wehte sogar eines der großen VIP-Zelte weg. Die Veranstalter entschieden daher konsequent, alle Rennen abzusagen. Damit war auch für Maximilian die Messe gelesen und aller Aufwand für die lange Reise nach Belgien umsonst. Aber bereits am kommenden Wochenende gibt es für ihn die nächste Chance. Dann nämlich wird der Weltcup im niedersächsischen Zeven fortgesetzt...



Sonntag, 20.11.2016

Saisonabschlussfeier 2016:

Ein stimmungsvoller Jahresausklang

 

 

Am gestrigen Abend fand die Saisonabschlussfeier des BSV AdW statt. Rund 30 Mitglieder versammelten sich im Casino am Bruno-Bürgel-Weg, das damit gut gefüllt war. Und auch der verdiente Altpräsident des Berliner Radsport Verbands, Günter Polauke, folgte dankenswerterweise der Einladung nach Treptow-Köpenick. Nachdem sich alle am Büffet bedient und den Hunger gestillt hatten, erfolgte ein chronologischer Rückblick auf das vergangene Jahr, das sehr reich an Höhen und Tiefen war. Bei der nachfolgenden Ehrung erhielten verdiente Sportler, aber auch die Nachwuchsfahrer von morgen kleine Präsente, die weitgehend unserem Hauptsponsor, Radsport Heinze, zu verdanken sind. Nach diesem offiziellen Teil ging es nahtlos über in den zwanglosen. Ein hervorragend aufgelegter Wolfgang Schack animierte die Menge zu etlichen Spielen und lockerte die Stimmung durch seine zahlreichen Anekdoten aus dem Radalltag auf. Auch wenn die meisten Gäste die Feier bereits beizeiten verließen, bildete sich dennoch der berühmte harte Kern, der noch bis weit nach Mitternacht seinen Spaß hatte. Alles in allem war diese Feier eine gelungene Veranstaltung, die die Vereinsgemeinschaft zweifelsohne gestärkt hat. Der BSV AdW dankt allen Teilnehmern und denen, die zum Gelingen beigetragen haben. Zahlreiche Fotos des gestrigen Abends sind über folgenden Link abrufbar:



Sonntag, 13.11.2016

Maximilian Möbis:

Siegreich in Sachsen-Anhalt

 

 

Da unser Crossspezialist Maximilian Möbis die weite Reise nach Baden-Württemberg zum Deutschland-Cup nicht auf sich nehmen wollte, musste an diesem Wochenende eine Alternative her. Diese fand sich in Sachsen-Anhalt beim 3. Lostauer Rad-Cross bzw. 6. Lauf der BIORACER Cross Challenge. Dort konnte sich Maximilian 60 Minuten auspowern und zugleich einen schönen Sieg einfahren. Für Max war dieser heutige Wettkampf eine hervorragende Vorbereitung auf seinen nächsten internationalen Einsatz am kommenden Sonntag. Dann geht es für ihn zum Weltcup in das belgische Koksijde. Mit dem heutigen Sieg im Gepäck dürfte er diesem Rennen ganz optimistisch entgegensehen... Der BSV AdW gratuliert Maximilian zum heutigen Sieg und wünscht ihm für seinen nächsten Start auf der großen internationalen Bühne recht viel Erfolg!


Sonntag, 13.11.2016

Tino Thömel beendet

Tournee ins Reich der Mitte

 

 

Am gestrigen Samstag endete in China die „Tour of Taihu Lake“. Für Tino Thömel war diese über sieben Etappen ausgelegte Tour eine wahre Achterbahnfahrt. Vom Podium bis zum letzten Platz war für ihn alles dabei. Aber kurz der Reihe nach. Der Prolog vor einer Woche, den Tino als 14. beendete, begann zunächst sehr verheißungsvoll. Bei den nachfolgenden Etappen zeigte unser Sprintstar jedoch einige Ladehemmungen. Erst bei Etappe vier gelang es Tino, sich als 9. einen Platz unter den Top-Ten zu sichern. Tags darauf lief es für ihn noch besser - Rang 2 bei einem kämpferischen und knappen Zielsprint. Was anschließend folgte, lässt allerdings Fragen offen. Auf den beiden letzten Tagesabschnitten wurde Tino jeweils mit großem Zeitabstand auf den ganz hinteren Rängen gelistet. Dafür dürfte es vermutlich eine plausible Erklärung geben, die dem BSV AdW aber leider bislang nicht bekannt ist. Alles in allem hat sich Tinos Herbstausflug nach China dennoch gelohnt. Bei den beiden Rundfahrten mit insgesamt 16 Etappen hat er zwei Podiumsplätze und vier weitere Top-Ten-Platzierungen ergattern können. Der BSV AdW gratuliert Tino zu dieser Leistung und wünscht ihm jetzt erst einmal gute Erholung vom Tourstress im Reich der Mitte…!


Freitag, 11.11.2016

Neues aus dem Vorstand

 

 

 

  • Saisonabschlussfeier: Erinnert sei an die diesjährige Saisonabschlussfeier, die am Samstag, dem 19. November 2016 ab 18 Uhr im Casino "Reiterstübchen", Bruno-Bürgel-Weg 151, 12439 Berlin, stattfindet. Zum Pauschalpreis von 10 EUR p.P. werden Büffet und Getränke geboten.

  • Crosslauf: Am Sonntag, dem 11. Dezember 2016 findet in den Müggelbergen ein Cyclo-Crosslauf für alle Vereinsmitglieder statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Fuße der Treppe zum Müggelturm. Mitzubringen sind MTB oder Crossrad. Für einen kleinen Imbiss wird gesorgt.

  • Sechstagerennen (Eintrittskarten): Im Laden von Radsport Heinze sind ab der nächsten Woche preisermäßigte Eintrittskarten für das Berliner Sechstagerennen 2017 erhältlich. Die Preise für die Einzelkarten sind wie folgt gestaffelt: Donnerstag: 10 €, Freitag: 17,50 €, Samstag: 17,50 €, Sonntag: Erw. 10 €, Kind: 5 €, Montag: 10 €, Diienstag: 12,50 €.

  • Vereinssitzung: Die nächste Sitzung findet am Freitag, dem 6. Januar 2017, 19 Uhr im Casino "Reiterstübchen", Bruno-Bürgel-Weg 151, 12439 Berlin, statt.



Sonntag, 6.11.2016

Cyclocross Deutschland-Cup:

Tag 2 mit Landesmeisterschaften

 

 

Am zweiten Tag der Deutschland-Cup-Austragung wurde die Traditionsrunde in den Kiebitzbergen heute zur Abwechslung mal in die entgegengesetzte Richtung befahren. Für die Aktiven und die Zuschauer hatte auch das durchaus seinen Reiz, wenngleich die Runde dadurch keinesfalls einfacher wurde. Geboten wurde auch heute wieder Querfeldeinradsport auf höchstem Niveau. Auf den vorderen Rängen haben erneut die Spitzenfahrer ihre Leistungen bestätigt, wenngleich es dabei mitunter zu kleineren Verschiebungen in den Ergebnislisten kam. Dies gilt insbesondere für den Wettbewerb der Frauen, bei dem die Defekthexe ganz besonders starke Präsenz zeigte. Bei der Elite der Männer fehlte heute leider Maximilian Möbis, der aufgrund beruflicher Gründe an einer Teilnahme verhindert war. Somit war es ihm weder vergönnt, das gestrige Topresultat zu wiederholen noch sich den Berliner Meistertitel zu sichern, um den es heute ebenfalls ging. Mit Poul Rudolph (Radteam Cöpenick) war jedoch aus Berliner Sicht ein anderer Topfahrer am Start. Er konnte zwar nicht in die Phalanx des übermächtigen Stevens Racing Teams eindringen, schlug sich aber dennoch beachtlich. Am Ende belegte er Rang 8 der Gesamtwertung bzw. Rang 3 bei der Altersklasse U 23 und obendrein darf er sich jetzt ein Jahr lang Berliner Querfeldeinmeister nennen. Der BSV AdW gratuliert ihm dazu neidlos und voller Anerkennung!

Alles in allem ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, eine grandiose Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die aus Sicht der Radsportfans keine Wünsche offenließ. Und das i-Tüpfelchen war wie immer die Moderation des überaus eloquenten Peter Rohde, dem personifizierten Almanach des Radsports. Ihm und den Organisatoren sagt der BSV AdW auf diesem Wege recht herzlichen Dank. Wir freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen in 2017! Die Fotos des heutigen Tages sind über folgende Links abrufbar: Google: Facebook:


Samstag, 5.11.2016

Cyclocross Deutschland-Cup:

Maximilian Möbis bester U 23-Fahrer

 

 

An diesem Wochenende macht der Cyclocross Deutschland-Cup Station in Kleinmachnow. Bereits am heutigen Eröffnungstag gab es auf der Traditionsstrecke in den Kiebitzbergen viele packende Rennen zu sehen. Mit Spannung erwartet wurde natürlich der abschließend ausgetragene Wettbewerb der Elitefahrer, bei dem auch Maximilian Möbis am Start stand. Als Jahrgangsjüngster erhielt er einen kleinen Zeitbonus und es dauerte einige Runden, bis ihn die Armada der übermächtigen Fahrer des Radteams Stevens stellen konnte. Unbeeindruckt davon behielt Maximilian jedoch die Kraft und auch die Nerven, um den Anschluss an diese Führungsgruppe nicht zu verlieren. Zum Ende des spannenden Rennens, das sich aufgrund des einsetzenden Dauerregens noch zu einer kleinen Schlammschlacht entwickelte, trennte sich dann aber doch die Spreu vom Weizen. Insbesondere Top-Favorit Michael Schweizer vermochte es, einen deutlichen Vorsprung herauszufahren und sich einen ungefährdeten Sieg zu sichern. Maximilian, der insgesamt ein äußerst beherztes Rennen zeigte, landete schließlich auf einem tollen fünften Rang. Zugleich wurde er als bester Fahrer der Altersklasse U 23 gekürt. Morgen geht es auf einer veränderten Strecke in Kleinmachnow weiter. Unter anderem werden dann auch die Berliner Querfeldeinmeister ermittelt. Leider wird Maximilian aufgrund beruflicher Verpflichtungen dabei nicht antreten können. Das ist äußerst schade, denn der Meistertitel wäre ihm möglicherweise nicht zu nehmen gewesen… Die Fotos des heutigen Tages sind über folgende Links abrufbar: Google: Facebook:


Montag, 31.10.2016

Tino Thömel

weiterhin unterwegs in China...

 

 

Dort, wo andere Urlaub machen, finden in China gerne auch mal Radrennen statt. Eines davon ist die „Tour of Hainan“, die gestern auf dem Archipel im Südosten der Volksrepublik zu Ende ging. Für Tino Thömel war die neuntägige Rundfahrt über die Insel, die gerne auch als „Hawaii von China“ bezeichnet wird, eine wilde Achterbahnfahrt. Einerseits konnte er sich bei den Flachetappen in vorderster Front in Szene setzen und um den Sieg mitkämpfen. Zum Tagessieg, den er hier 2015 erzielen konnte, hat es diesmal jedoch leider nicht gereicht. Dennoch sprangen am Ende zumindest ein dritter Rang und drei weitere Top-Ten-Platzierungen heraus. Andererseits war es für Tino auch eine wahre Qual. Insbesondere gilt dies für die Etappen 6 und 8, die im letzten Renndrittel jeweils noch heftige Anstiege aufzubieten hatten. Angesichts dieser Scharfrichter musste Tino alle Kraftreserven aufbieten, um die Rundfahrt nicht vorzeitig beenden zu müssen. Inzwischen ist die Tour, die Tino als 96. beendete, Geschichte. Nach einigen Tagen Pause folgt ab Freitag dann die „Tour of Taihu Lake“, die tendenziell als noch anspruchsvoller einzustufen sein dürfte. Der BSV AdW wünscht Tino eine gute Regeneration und für die kommende Aufgabe recht viel Erfolg…!


Sonntag, 30.10.2016

Offroadserie 2016:

Heute zu Gast in den Müggelbergen

 

 

Im Rahmen der Offroadserie fand heute der zweite von insgesamt vier Läufen statt. Austragungsort waren die Müggelberge, das El Dorado des Berliner Querfeldeinsports. Den Veranstaltern ist es in diesem Jahr erneut gelungen, einen überaus ansprechenden und ebenso anspruchsvollen Rundkurs abzustecken. Dieser forderte den Sportlern nicht nur viel fahrerisches Können sondern zudem auch eine ordentliche Portion Fitness ab. Und auch das Wetter spielte hervorragend mit, sodass die Veranstaltung insgesamt wieder als äußerst gelungen bezeichnet werden darf. Einziges kleines Manko war allein die Tatsache, dass die Siegerehrungen ohne große Ankündigung weit ab von der Rennstrecke durchgeführt wurden. So dürften sie dem einen oder anderen vermutlich leider entgangen sein…

Aus den Reihen des BSV AdW stand diesmal kein Fahrer am Start. Dennoch aber fanden zumindest einige Mitglieder den Weg nach Köpenick. Und somit sind auf den heute entstandenen Bildern auch die grün-weißen Farben immerhin ein paar Mal vertreten. Wer Lust hat, sich einige Schnappschüsse vom heutigen Renntag anzusehen, der sollte ganz einfach diesen Links folgen: Google: Facebook:


Samstag, 29.10.2016

Cyclocross-Europameisterschaft

Maximilian Möbis war dabei.

 

 

Der Belgier Quinten Hermans hat seinen U23-Europameistertitel im Querfeldein erfolgreich verteidigt. In einem sehr engen Rennen setzte er sich in einem Sprint von fünf Mann vor den beiden Niederländern Jories Nieuwenhuis und Sieben Wouters durch. Die deutsche Equipe war mit vier Fahrern vertreten, die jedoch allesamt keine Chance auf den Titelgewinn hatten. Bester Deutscher war heute Manuel Müller als 25. Unser Eigengewächs, Maximilian Möbis, passierte den Zielstrich als 34. und der Köpenicker, Poul Rudolph, belegte bereits mit deutlichem Abstand Rang 36. Nach diesem Querfeldeinritt folgt für Max und Poul nun der Ritt über die Autobahn. Vom Austragungsort Pontchâteau an der französischen Atlantikküste bis nach Hause sind es rund 1500 km. Vor ihnen liegt also eine brutal lange Rückreise. Der BSV AdW ist voller Bewunderung ob der Strapazen, die diese Jungs und deren Betreuer auf sich nehmen. Respekt und Anerkennung auch für diese Leistung...!


Dienstag, 25.10.2016

Das war knapp…!

Tino Thömel verpasst Etappensieg in China

 

Zum letzten Mal ist Tino Thömel (RTS Monton Racing Team) in diesem Jahr im Reich der Mitte unterwegs. Dort liegen zwei atemberaubende Rundfahrten vor ihm. Die erste davon ist die „Tour of Hainan“, die bereits am Samstag begann und bei der Tino im letzten Jahr einen Etappensieg landen konnte. Bei der diesjährigen Auflage startete Tino zunächst noch ein wenig verhalten. Aber bereits bei der dritten Etappe zeigte unser Sprint-Ass, was in ihm steckt, denn hier verpasste er den ersehnten Sieg nur äußerst knapp. Allein der Gesamtführende, Max Walscheid (Team Giant-Alpecin), und Andrea Pasqualon (Team Roth) waren um Haaresbreite vor ihm im Ziel. In der Gesamtwertung rangiert Tino zurzeit auf Platz 10. Abgesehen von der morgigen Bergetappe folgen bis zum Finale am kommenden Sonntag noch drei flache Tagesabschnitte, bei denen sich für Tino ganz sicher noch weitere Erfolgschancen bieten… Nach einigen Tagen Pause folgt schließlich die „Tour of Taihu Lake“, die in der Zeit vom 5. bis 12. November ausgetragen wird. Angesichts des welligen Streckenprofils dürfte diese Rundfahrt Tino nicht ganz so entgegenkommen. Aber warten wir’s ab... Aus dem weit entfernten Berlin übermittelt der BSV AdW die herzlichsten Grüße nach China und wünscht Tino für die kommenden Wettkampftage stets gute Beine und maximale Erfolge…!


Sonntag, 23.10.2016

Maximilian Möbis:

Erster internationaler Einsatz bei der U 23

 

 

Im niederländischen Valkenburg trafen sich heute die weltbesten Cyclocrosser zum Weltcuprennen, das am berühmt-berüchtigten Cauberg ausgetragen wurde. Einer, der dort die deutschen Nationalfarben vertreten durfte, war Maximilian Möbis. Bereits im letzten Jahr konnte er bei den Junioren erste internationale Erfahrungen sammeln und sich dabei auch immer recht gut platzieren. Heute jedoch musste er schnell feststellen, dass die Trauben in der Altersklasse U 23 deutlich höher hängen. Als Youngster inmitten der teilweise drei Jahre älteren Jungprofis gab es für ihn reineweg nichts zu holen. Und dennoch war Maximilian mit seiner Leistung als 41. insgesamt durchaus zufrieden. Das kann er auch, denn dieses Rennen war eines von ganz hochkarätigem Format. Hier stimmte einfach alles: Die leistungsstarke Konkurrenz, die vielen Tausend Zuschauer, die für ausgelassene Stimmung sorgten und nicht zuletzt natürlich eine Strecke der Superlative. Die Veranstalter präsentierten hier nämlich einen Parcours, der ganz offensichtlich bereits als Gradmesser für die dort im Jahr 2018 stattfindenden Weltmeisterschaften dienen sollte. Den Fahrern offenbarte sich dabei ein 3,3 km langer Rundkurs, der mit technisch überaus anspruchsvollen Passagen, halsbrecherischen Abfahrten und steilen Anstiegen nur so gespickt war. Insofern kann sich auch der BSV AdW Maximilians Auffassung nur uneingeschränkt anschließen und mit dem heutigen Abschneiden sehr zufrieden sein. So sieht es im Übrigen auch der BDR, der Maximilian für die Europameisterschaften im Cyclocross nominiert hat. Diese finden bereits am kommenden Wochenende in Pont-Château, an der französischen Atlantikküste statt. Um dort antreten zu können, wartet auf Maximilian zunächst einmal eine rund 1500 km lange Anreise. Hoffen wir, dass er diese Fahrt frisch und munter übersteht und auch die Beine in Frankreich wieder gelockert bekommt...!


Freitag, 21.10.2016

Maximilian Möbis:

Weltcup statt Deutschlandcup

 

 

Wer die Wahl hat, hat die Qual. So oder ähnlich könnte die Überschrift dieser Meldung lauten. Am kommenden Sonntag nämlich muss sich unser Querfeldeinspezialist, Maximilian Möbis, einmal mehr entscheiden, bei welchem Wettkampf er antreten wird. Der momentan für die Cyclocrosser dicht gedrängte Rennkalender sieht einerseits den Deutschland-Cup im niedersächsischen Lohne vor, andererseits den Weltcup im niederländischen Valkenburg. Die Entscheidung fiel Maximilian letztlich nicht schwer. Und so wird er am Sonntag in das Nationaltrikot schlüpfen und sich mit der internationalen Konkurrenz am Cauberg messen. Der BSV AdW wünscht ihm für dieses prestigeträchtige Weltcuprennen gute Beine, recht viel Erfolg und nicht zuletzt auch das nötige Quäntchen Glück…!


Mittwoch, 19.10.2016

Lizenzanträge 2017:

Neue Online-Anwendung für das Lizenzwesen

 

 

Wie bereits angekündigt, hat der BDR das Antragswesen für Lizenzen modernisiert. Ab sofort sind die Anträge online ausfüllbar und auch die Lichtbilder sind nun selbständig im System zu hinterlegen. Aber Achtung: Handschriftliche Änderungen werden nicht akzeptiert! Sofern Änderungen erforderlich sind, sind diese bitte direkt am PC einzugeben. Sollte dies wider Erwarten nicht möglich, bitte mit dem Vorsitzenden, Karsten Wiewald, in Kontakt treten. Die eigentliche Lizenz-Beantragung bleibt aus rechtlichen Gründen (Originalunterschrift) bei alledem unberührt: Das heißt, der vom Lizenznehmer unterschriebene Antrag muss in Papierform über den Verein beim jeweiligen Landesverband  eingereicht werden. Zusammengefasst erfolgt die Beantragung damit in folgenden Schritten:

1. Folgenden Link aufrufen: https://lizenzen.rad-net.de/bdr/

2. Einloggen bzw. neu registrieren

3. Antrag aufrufen, ggf. bearbeiten und ein Foto einfügen

4. Lizenzantrag als PDF-Datei erzeugen, ausdrucken

5. dreimal unterschreiben (ggf. auch vom Arzt)

6. Original bis 19.11.2016 an den BSV AdW, Karsten Wiewald, Hellersdorfer Str. 103, 12619 Berlin, senden.



Ihr habt eine Nachricht verpasst...?!

Kein Problem, hier geht's zum Archiv:

Radsport Ticker - 'rad-net'


Berliner Radsport Verband
- Internetseite -



Demnächst...


Straßen-/Crosstraining

- Gemeinschaftliches Training -
Ab Oktober wieder:

samstags und sonntags

um 9 Uhr am S-Bhf. Grünau 

(Richterstraße, Taut-Passage,

vor Drogerie Rossmann)

samstags mit Crossrädern,

sonntags mit Straßenrädern


Die Trainingseinheiten finden grds.

nur an wettkampffreien Tagen statt

(s. Ausschreibungen).

Gäste sind herzlich willkommen!


Das aktuelle Trainingswetter


Ausschreibungen

- Rennsport -

(Auswahl)

26.03.: Firühlingspreis (RCC)

03.06.: Lichterfelde

10.06.: Radfestival Kladow

11.06.: Radfestival Kladow

25.06.: DM Straße (Nachwuchs)

16.07.: Großes Rollbergrennen

+  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Ausschreibungen

- Breitensport -

(Auswahl)

11.12.: Nach Rangsdorf (RV Iduna)

18.03.: Britzer Möwenroller

19.03.: Havelrunde (RV Berlin)

06.05.: Charlottenburger Runde (RCC)

27.05.: Berlin-Total (RV Iduna)

17.06.: NRVg. Luisenstadt

18.06.: Velothon Berlin

26.08.: Eichhörnchen-Tour

27.08.: Rund um Berlin

16.09.: Britz-Fläming (RV Möwe Britz) 

+  +  +  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Der AdW-Terminplaner

für den Nachwuchs 

alle Termine für den Schülerbereich

- verwaltet von Sören Antkowiak - 


Aktuelle Ergebnisse

++ Bensheim - Deutschland-Cup ++

U 23: Maximilian Möbis (3.)


++ Zeven - Cross-World-Cup ++

Elite: Maximilian Möbis (28.)


++ Lostau (Cross) ++

Elite: Maximilian Möbis (1.)


++ Tour of Taihu Lake ++

Tino Thömel

Prolog (14.),

1. Etappe: (49.),

2. Etappe, (33.),

3. Etappe: (118.),

4. Etappe (9.),

5. Etappe: (2.),

6. Etappe, (121.),

7. Etappe: (111.),

Gesamtwertung (114.)


++ D-Cup (Kleinmachnow) ++

Elite: Maximilian Möbis (5.)


++ Tour of Hainan ++

Tino Thömel

1. Etappe: (70.),

2. Etappe, (47.),

3. Etappe: (3.),

4. Etappe (38.),

5. Etappe: (10.),

6. Etappe, (111.),

7. Etappe: (10.),

8. Etappe (.116.),

9. Etappe: (9.),

Gesamtwertung (96.)


++ Valkenburg (NL) - Cross-World-Cup ++

Elite: Maximilian Möbis (41.)


++ Bahn-EM Paris ++

Sebastian Wotschke

Mannschaftsverfolgung (12.), Ausscheidungsfahren (9.),

Madison (mit Leif Lampater) (12.)


++ Potsdam (Offroadserie) ++

Elite: Maximilian Möbis (1.),

Masters 2: Wolfgang Schack (22.)


++ Märkisch Buchholz (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.),

Lutz Lehmann (7.)


++ Mlada Boleslav - Cross (CZ) ++

Elite: Maximilian Möbis (26.)

 

++ Lochau ++

Sen 4: Lutz Lehmann (8.)


++ Bad Salzdetfurth (D-Cup Cross) ++

U 23: Maximilian Möbis (4.)


++ Tour of Xintai ++

Tino Thömel

1. Etappe: (...),

2. Etappe, (1.),

Gesamtwertung (3.)



++ Strausberg ++

U 15: Elias R. Hoffmann (28.);

U 11: Onno Kirste (3.),

Conrad Schüler (9.)


++ Tour of China II ++

Tino Thömel

Prolog:  (19.),

1. Etappe: (36.),

2. Etappe, (1.),

3. Etappe: (30.),

4. Etappe (4.),

5. Etappe, (32.),

Gesamtwertung (21.)


++ Neuenhagen ++

Elite: Robert Seiler (4.),

Paul Stubert (28.)


++ Baden/Ch (Cross) ++

Elite: Maximilian Möbis (7.)


++ Tour of China I ++

Tino Thömel

1. Etappe: (32.),

2. Etappe, (31.),

3. Etappe: (115.),

4. Etappe (112.),

5. Etappe, (14..),

6. Etappe: (12.);

Gesamtwertung (93.)


++ Tour de Moselle (F) ++

Sebastian Wotschke

1. Etappe: (82.),

2. Etappe (35.),

3. Etappe: (84.),

4. Etappe (60.)

Gesamtwertung (67.)


++ Wörlitz ++

Elite: Markus Regenbogen (10.)


++ Rund in Schwanebeck ++

Elite: Paul Stubert (13.);

U 17: Jakob Antkowiak (20.);

U 15: Elias R. Hoffmann (9.)


++ Hirschfeld (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.)


++ Genthin (DM MZF) ++

U 17: Jakob Antkowiak (1.)

 

++ Döhren ++

Elite: Markus Regenbogen (6.)


++ Niederfrohna ++

Elite: Markus Regenbogen (18.)


++ DM Bahn (Cottbus) ++

Elite: Sebastian Wotschke

Mannschaftsverfolgung (2.),

Einzelverfolgung (6.),

Madison [mit Carl Soballa] (7.),

Punktefahren (DNF)

 

Tino Thömel

Madison [mit Moritz Augenstein] (4.)

 

U 17: Jakob Antkowiak

Einzelverfolgung (33.)


++ St. Johann (1er Straße) ++

Sen 4: Lutz Lehmann (41.)


++ St. Johann (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (3.)


++ Meiningen ++

Elite: Markus Regenbogen (5.)


++ Vysocina Tour (CZ) ++

Sebastian Wotschke

1. Etappe: (39.),

2. Etappe (62.),

3. Etappe: (81.),

4. Etappe (27.)

Gesamtwertung (43.)

 

++ Regionem Orlicka (CZ) ++

U 19: Maximilian Möbis

1. Etappe: (37.),

2. Etappe, EZF (65.),

3. Etappe: (6.),

4. Etappe (42.),

Gesamtwertung (32.)

 

Oskar Gebauer

1. Etappe: (76.),

2. Etappe, EZF (85.),

3. Etappe: (122.),

4. Etappe (51.),

Gesamtwertung (71.)

 

Jakob Antkowiak

1. Etappe: (136.),

2. Etappe, EZF (129.),

3. Etappe: (OTL)


Anti Doping Infos



Nationaler Anti Doping Code



Das Internetangebot der 
Nationalen Anti Doping Agentur (NADA)



Das Internetangebot der NADA für junge Sportler



Das Internetangebot der NADA für Trainer


Medikamentendatenbank der NADA


Infos zu Nahrungsergänzungsmitteln


Unser Appell...



 

Copyright © 2016 - BSV AdW e. V.