Geburtstage des
Monats März

 
Herzlichen Glückwunsch

sagt der BSV AdW e.V.

 

hier klicken

(auch ohne Registrierung einsehbar)

 
Weitere Infos auf dieser Seite:
Aktuelles (Archiv)

Der Verein

Die Sportler

Training

Wettkämpfe

Sponsoring

Service

Bildergalerie

[letzte Änderung: 26.03.2017]

Der direkte Weg zum Verein

(Ansprechpartner)

Kontakt (E-Mail)

Impressum

Der Link zum BSV AdW e.V.

 

 
 

Sponsoren

Der BSV AdW e.V.

- Abt. Radsport -

dankt folgenden Sponsoren

für deren Unterstützung

     

           

             

   

 

Teamfahrer

des BSV AdW...

 

Tino Thömel

(Team Bike Aid)

 

Sebastian Wotschke

(LKT-Team Brandenburg)


 

Oskar Gebauer

(Radteam KED Stevens)



Jahreskalender 2017

 

AdW-Bildschirmschoner


 Zum Herunterladen hier klicken 

 
Der BSV AdW auf Facebook


Kultur in Treptow-Köpenick


Hauptsponsor


COLNAGO

- La bici dei campioni -


Partner des BSV AdW


 


Rankpro.de

Aktuelles

Montag, 27.3.2017

Zwei Starts, zwei Siege:

Perfekter Saisonauftakt für Michael Frisch

 

 

Mit dem Paul-Dinter-Gedenkrennen haben am Samstag die Zeitfahrer ihre neue Saison eingeläutet. Bei herrlichstem Frühlingswetter fanden in diesem Jahr rund 60 Aktive den Weg nach Märkisch Buchholz, um sich dort auf dem 10,6 km langen Rundkurs im Kampf gegen die Uhr zu messen. Einer von ihnen war unser Michael Frisch, der sich zum x-ten Male den Sieg in seiner Altersklasse (Sen 4) holen wollte. Obwohl er mit Wolfgang Wittchen und Ingo Schulz zwei starke Konkurrenten im Nacken hatte, ließ Michael wieder einmal nichts anbrennen. Mit einem Schnitt von rund 45 km/h sicherte er sich auch in diesem Jahr erneut den obersten Platz auf dem Podium. Und auch am nächsten Tag machte Michael seinem Namen alle Ehre. In Ortrand (Lausitz) zeigte er sich „frisch“ und topfit. Die kurze Distanz von lediglich 2 km spulte er auch hier schneller ab als alle anderen. Ein gelungener Saisonstart mit einer perfekten Ausbeute. Der BSV AdW gratuliert Michael zu diesem Einstand und wünscht ihm in diesem Jahr noch zahlreiche solcher Erfolge…!


Montag, 27.3.2017

Nächste Hiobsbotschaft:

LVM Berlin (1er Straße) findet nicht in Lübben statt

 

 

Wie der BRV mitteilt, kann die für Sonntag, den 7. Mai 2017 terminierte Berliner Straßenmeisterschaft nicht wie vorgesehen in Lübben stattfinden. Als Grund wurden erhebliche und unüberwindbare organisatorische Probleme des ausrichtenden RSV Lübben genannt. Der BRV sei gemeinsam mit dem Brandenburger Radsportverband um eine geeignete Alternative bemüht und werde sich dazu kurzfristig äußern. Bis zur endgültigen Klärung der Angelegenheit soll die Online-Anmeldung auf rad-net weiterhin möglich bleiben, um zumindest in dieser Hinsicht einen geordneten Ablauf sicherzustellen (). Bleibt zu hoffen, dass die beiden Landesverbände in der Kürze der verbleibenden Zeit eine geeignete Alternative auftun können…


Sonntag, 26.3.2017

Schwarzer Sonntag für den Berliner Radsport.

Schwerer Unfall überschattet „Großen Frühjahrspreis“

 

 

Zunächst deutete alles auf einen perfekten Radsportsonntag hin, aber am Ende kam dann doch alles ganz anders. Aber der Reihe nach: Bereits zu früher Stunde hatte Hein-Detlef Ewald mit seinen Mannen vom RC Charlottenburg die letzten Vorbereitungen für den „Großen Frühjahrspreis“ getroffen. Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein erfolgte pünktlich um 8.15 Uhr der erste Start. Es waren die Junioren und die Senioren, die den heutigen Reigen eröffneten. Mit dabei auch Jakob Antkowiak und viele weitere Berliner Topfavoriten. Über 60 km lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das erst im Sprint auf der Ziellinie entschieden wurde. Strahlender Sieger war schließlich Elias Richter vom Marzahner RC '94. Jakob dagegen landete auf dem undankbaren 4. Platz, durfte sich aber dennoch über eine schöne Prämie freuen. Kurz nach 10 Uhr reihte sich das hochkarätig besetzte Starterfeld der Elite auf. Vertreten waren hier zwei Sportler des BSV AdW, nämlich Maximilian Möbis und Oskar Gebauer (Team KED Stevens). Für sie galt es, eine Distanz von 98,8 km zu bewältigen. Und auch hier wurde den Zuschauern ein spannendes Rennen geboten, dessen Ausgang trotz einer enteilten Fünfergruppe bis zum Schluss offen schien. Als die Fahrer bereits die Glocke zur Schlussrunde hörten, verbreitete sich in Windeseile die Nachricht über einen Unfall. Dieser schien so schwerwiegend zu sein, dass bereits kurz danach der Rennabbruch bekanntgegeben werden musste. Was war geschehen? Die Rede war davon, dass in der Abfahrt zur Pfaueninsel drei Fahrer ungebremst in das Heck eines dort unerwartet stehenden Pkw hineingekracht sein sollen. Bei zweien soll es sich um Fahrer des Teams KED Stevens handeln, u.a. um unser Vereinsmitglied Oskar Gebauer. Angesichts der hohen Geschwindigkeit, die die Fahrer auf diesem Streckenabschnitt haben, dürften die Verletzungen vermutlich gravierend sein. Der BSV AdW ist von diesem tragischen Unglück sehr berührt und wünscht allen Verletzten eine rasche und vollständige Genesung. Wenngleich der Renntag von diesem schlimmen Unfall überschattet wurde, so soll auf die obligatorischen Fotos dennoch nicht verzichtet werden - sie sind hier abrufbar:


Dienstag, 21.3.2017

Auswertung des Athletiktests:

Elias R. Hoffmann ist Jahrgangsbester

 

 

Wie berichtet, haben sich die Berliner Schüler der Altersklassen U 13 und U 15 am vergangenen Sonntag dem Athletiktest unterzogen. Mittlerweile wurden die dazugehörigen Ergebnisse ausgewertet und veröffentlicht. Zur großen Freude des BSV AdW gibt es dabei in der Altersklasse U 15 mit Elias R. Hoffmann einen Jahrgangsbesten aus den eigenen Reihen. Mit konstanten Leistungen in allen Disziplinen ist es dem schlaksigen Wuschelkopf gelungen, sich recht deutlich gegen all seine Mitstreiter durchzusetzen. Der BSV AdW gratuliert ihm zu diesem tollen Erfolg und hofft, dass er in der kommenden Saison auch auf dem Rad derart stark auftrumpfen wird. Bei den jüngeren Schülern der Altersklasse U 13 belegte Onno Kirste einen guten siebten Platz. Larissa Philipp wurde bei den Mädchen Fünfte. Die vollständigen Ergebnisse sind hier abrufbar:


Sonntag, 19.3.2017

Der Berliner Radsportnachwuchs

stellt sich dem Athletiktest

 

 

Zu einem ungewöhnlich späten Termin fand heute im Velodrom der diesjährige Athletiktest des BRV statt. Rund 50 Schülerinnen und Schüler der Altersklassen U 13 und U 15 folgten der Einladung des BSV AdW, der diese Veranstaltung unter der Federführung seines Jugendleiters, Sören Antkowiak, organisiert hat. Für die Aktiven galt es, ihre momentane Fitness in einem Mehrkampf unter Beweis zu stellen. Die erste Station führte sie dabei zunächst auf den Sportplatz des Berliner TSC, wo ein Ausdauerlauf zu absolvieren war. Die Distanzen von 1.500 m (U 13) bzw. 3.000 m (U 15) ließen den Puls bereits bei einigen sehr deutlich hochschnellen. Und so bot der Weg zurück in die Katakomben des Velodroms eine kleine und willkommene Verschnaufpause. Dort ging es über in den athletischen Teil. Auf dem Programm standen dabei ein Dreisprung sowie ein Gerätezirkel, dessen Stationen jeweils zwei Mal absolviert werden mussten. Nach rund drei Stunden waren alle Ergebnisse im Kasten. Für die Trainer und Betreuer der Vereine sowie des BRV werden sie im Hinblick auf die anstehende Saisonplanung noch einige wichtige Erkenntnisse liefern. Axel Reetz war von den Resultaten seiner AdW-Schützlinge in jedem Fall schon mal sehr angetan. Larissa Philipp und Onno Kirste (beide U 13) zeigten heute grundsolide Leistungen und Elias R. Hoffmann (U 15) stellte sein großartiges Talent unter Beweis. Gleiches gilt für unseren Gastsportler Luis Engelhardt, der sich einmal mehr als klein, aber oho erwies.

Der BSV AdW freut sich über den großen Zuspruch, den die heutige Veranstaltung hatte und bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben. Eine Bildergalerie mit Dutzenden Fotos ist über folgenden Link abrufbar: Die teilweise mäßige Qualität bitten wir zu entschuldigen, sie ist den schwierigen Lichtverhältnissen im Velodrom geschuldet.


Samstag, 18.3.2017

Britzer Möwenroller:

RTF-Saisoneröffnung fiel ins Wasser

 

 

An sich sollte der heutige „29. Möwenroller“ den feierlichen Auftakt für die RTF-Saison 2017 markieren. Regen, Wind und kalte Temperaturen schreckten die Radsportgemeinde jedoch weitgehend von der Teilnahme ab – auch die Sportler des BSV AdW. Und so fanden sich am Start lediglich zwei Dutzend hart gesottene Rouleure ein, die die Schleife im südlichen Berliner Umland absolvieren wollten. Die Vertreter des veranstaltenden RV Möwe Britz meisterten die Situation mit der notwendigen Gelassenheit. Aber als Radsportler blutet einem schon das Herz, wenn man sieht, welchen Aufwand der Verein wieder einmal in die Organisation dieser RTF gesteckt hat. Sie hätte allemal besseres Wetter und einen größeren Zuspruch verdient. Trotz dieser bedauernswerten Umstände gab es allerdings auch einen kleinen Lichtblick. Am Rande der Veranstaltung nämlich ließ sich Friedrich „Fritze“ Wellner blicken. Der ehemalige RTF-Fachwart des Berliner Radsport Verbandes, der seit seinem schweren Unfall am 1.10.2015 querschnittsgelähmt ist, zeigte sich äußerst redselig und aufgeräumt. Er ließ erkennen, dass er sich mit seinem Schicksal abgefunden hat und es mittlerweile zu verstehen weiß, sich an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen. Respekt und Chapeau vor dieser Contenance…! Angesichts der genannten Umstände fällt die obligatorische Bildergalerie heute nur sehr bescheiden aus:


Dienstag, 14.3.2017

Auftakt des diesjährigen

Schüler-Straßentrainings

 

 

Mit dem ersten Straßentraining im Jahr 2017 endete heute für die Schüler des BSV AdW eine lange Wintersaison. Statt Hallenmief gab es bei knapp 10 Grad die volle Ration Frischluft. Cheftrainer Axel Reetz und Jugendleiter Sören Antkowiak hatten keine Mühe, ihre Recken zu motivieren, ordentlich in die Pedale zu treten. Und so ging es nach einer ausgiebigen Aufwärmeinheit rauf aufs Rad und auf die Straße. Wie gut und fit unsere Schüler tatsächlich durch den Winter gekommen sind, wird sich bereits am kommenden Sonntag zeigen – dann nämlich steht der Athletiktest auf dem Programm… Einen visuellen Eindruck vom heutigen Training in Berlin/Schönefeld bietet übrigens die hier abrufbare Bildergalerie:


Samstag, 11.3.2017

BRV-Jahreshauptversammlung:

Rosig ist anders…

 

 

In einer fünfstündigen Marathonsitzung hat das Präsidium des BRV heute seinen Mitgliedern Rechenschaft abgelegt. Präsident Ralf Zehr blickte zurück auf ein schwieriges Jahr 2016. Aus sportlicher Sicht gab es zwar einige Meisterschaftserfolge für die Berliner zu verbuchen, wirtschaftlich war es für den BRV jedoch ein Desaster. Mit einem fünfstelligen Defizit endete das zurückliegende Haushaltsjahr. Aus dieser Schieflage wieder herauszukommen, dazu fehlen dem Verband ganz offensichtlich die Mittel und auch die Visionen. Einzig tragfähiger Hoffnungsschimmer ist nun eine beschlossene Beitragserhöhung, die jedoch erst zum 1.1.2018 greifen wird. Kontrovers ging es auch bei der Diskussion um die neue Satzung zu. Hier war die Unzufriedenheit der Mitglieder spürbar, die sich insgesamt schlecht informiert fühlten. Und so erstaunte es nicht, dass der BRV seinen Antrag nach kleinteiliger Diskussion kurzerhand wieder zurückzog. In seinem Schlusswort resümierte der Präsident schließlich zutreffend, dass vor dem BRV noch viel Arbeit liege. Er verband dies jedoch mit der Hoffnung und Zuversicht, dass die Berliner Radsportfamilie den BRV dabei geschlossen unterstützen werde.

Neben diesen vielen Diskursen gab es auch noch einige Ehrungen, die auch aus Sicht des BSV AdW durchaus Anlass zur Freude boten. So erhielt der Straßenvierer der Junioren – mit Jakob Antkowiak – den Fairnesspreis der Alfred-Lippert-Stiftung zugesprochen. Mit der goldenen Nadel des BRV wurde Christine Mähler ausgezeichnet, die sich seit Jahrzehnten um den Berliner Radsport verdient gemacht hat. Zum Abschluss der Sitzung standen satzungsgemäß die Wahlen einiger Funktionsträger/innen auf der Tagesordnung. Es wurden dabei gewählt bzw. bestätigt:

  • Präsident: Ralf Zehr

  • Sportwart: Michael Lemke

  • Straßenfachwart: Michael Lemke

  • Jugendleiterin: Ramona Pultz

  • Frauenfachwartin: Cornelia Brückner

  • Fachwart für Radball: Tim Körner

  • BMX-Fachwart: Jens Werner

  • MTB-Fachwart: Mark Dahmen

  • Steherobmann: Rainer Podlesch

  • Protokollführerin: Ines Blum

  • Kassenprüfer: Sylvia Keske, Werner Fuhrmann

Eine kleine Bildergalerie mit Schnappschüssen der heutigen Jahreshauptversammlung ist hier abrufbar:


Donnerstag, 9.3.2017

Der '29. Britzer Möwenroller'

bildet den Auftakt der Berliner RTF-Saison

 

 

Langsam werden die Tage länger und die Temperaturen milder. Ein sicheres Zeichen dafür, dass die Straßensaison unmittelbar bevorsteht. Und in der Tat finden bereits am kommenden Wochenende die ersten Lizenzrennen statt. Die Freunde der RTF-Veranstaltungen müssen sich indes noch eine Woche gedulden. Wie in jedem Jahr bildet den Auftakt hier nämlich der „Britzer Möwenroller“, der diesmal am Samstag, dem 18. März 2017 ausgetragen wird. Diese vom RV Möwe Britz bestens organisierte RTF führt wahlweise über 111, 76 oder 52 km und stellt für viele Radsportler die erste Chance einer echten Leistungsprüfung dar. Start und Ziel ist am südlichen Stadtrand Berlins, in der Christoph-Ruden-Schule (nähe Alt-Buckow). Startzeit ist 10 Uhr. Alle weiteren Einzelheiten finden sich auf der Internetseite des Veranstalters: Der BSV AdW würde es sehr begrüßen, wenn möglichst viele seiner Mitglieder an dieser RTF teilnehmen würden. Also, Termin notieren und dabei sein…!


Freítag, 3.3.2017

Gemeinnutz geht vor Eigennutz:

Vereinsrennen des BSV AdW abgesagt

 

Das für Sonntag, den 19.3.2017 angekündigte Vereinsrennen des BSV AdW muss leider abgesagt werden. Grund dafür ist der „Athletiktest“ des BRV, der kurzfristig für denselben Tag anberaumt wurde. Zudem wurde unser Verein mit der Durchführung dieses Tests beauftragt, da von den BRV-Verantwortlichen an diesem Tag niemand zur Verfügung steht. Um diese für die Berliner Nachwuchssportler durchaus bedeutende Veranstaltung planmäßig durchzuführen, wird der BSV AdW daher nun seine Kräfte bündeln und getreu dem Motto „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“ an diesem Tag im Velodrom Flagge zeigen. Wer sich noch für Helferdienste zur Verfügung stellen will, ist herzlich willkommen. Treffpunkt ist am Sonntag, dem 19.3.2017 um 8.30 Uhr am Sportlereingang zum Velodrom.

Da sich für das Vereinsrennen kein geeigneter Ersatztermin finden ließ, muss es nach langer Tradition in diesem Jahr  und zu unserem großen Bedauern leider erstmals entfallen.


Freitag, 3.3.2017

Neues aus der Vereinssitzung

 

 

 

  • BRV-Ehrung: Vor Kurzem hat der BRV Berlins beste Bahn- und Straßenfahrer des Jahres 2016 geehrt. Mit dabei auch Elias R. Hoffmann (10. Rang Straße) und Tim Bräuer (7. Rang Straße). Der BSV AdW gratuliert seinen beden erfolgreichen Schülern.

  • Straßentraining (Nachwuchs): Am 9.3.2017 beginnt für die Schüler wieder das Straßentraining. Treffpunkt ist wie gewohnt Alexander-Meißner-/Ludwig-Prandtl-Straße, und zwar um 16.45 Uhr (im März) bzw. um 17.00 Uhr (ab April).

  • Athletiktest: Der diesjährige Athletiktest für die Schüler/innen findet am 19.3.2017 im Velodrom statt. Los geht's um 9.30 Uhr.

  • Renntermine: Die Ausschreibungen zu den wichtigsten Rennterminen sind am rechten Bildrand dieser Internetseite abrufbar. Die Schüler melden sich bitte individuell über den Trainer, Axel Reetz, an. Startgelder und ggf. auch Reuegelder (bei nicht rechtzeitiger Abmeldung) sind von den Sportlern sebst zu entrichten.

  • Bahnlehrgang: In den Osterferien soll auf der Bahn in Fredersdorf vom 10. bis 14.4.2017 ein Bahnlehrgang für die Schüler stattfinden. Interessenten melden sich bitte bei Sören Antkowiak. Die Teilnahme erwachsener Fahrer ist nach Absprache mit Sören ebenfalls möglich.

  • Beiträge 2017: Wer seine Beiträge noch nicht bezahlt hat, sollte dies bitte schnellstmöglich erledigen. Nähere Infos zu Höhe und Zahlbarmachung sind der hier abrufbaren Beitragsordnung zu entnehmen:

  • Kooperation: Der BSV AdW und der Berliner Traditionsverein BRC Zugvogel 1901 e.V. werden künftig  eng miteinander kooperieren. Geplant sind gemeinsame Traingsfahrten und die Organisation von Radrennen.

  • BRV-Jahreshauptversammlung: Am Samstag, dem 11. März 2017 wird der Berliner Radsport Verband seine diesjährige Jahreshauptversammlung durchführen. Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen, hieran teilzunehmen. Die Versammlung findet ab 11 Uhr beim Landessportbund Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin, statt.

  • Vereinsrennen: Das für den 19.3.2017 geplante Vereinsrennen des BSV AdW muss in diesem Jahr leider ausfallen (s. gesonderte Meldung).

  • Vereinssitzung: Die nächste Sitzung findet am Freitag, dem 7. April  2017 um 19 Uhr im Casino "Reiterstübchen", Bruno-Bürgel-Weg 151, 12439 Berlin, statt - mit Bekleidungsausgabe.



Dienstag, 28.2.2017

Berliner Fahrradschau

eröffnet in Berlin die Messesaison

 

 

 

Vom 27. Februar bis zum 5. März 2017 findet in Berlin die „Berlin Bicycle Week“ mit dem Höhepunkt der „Berliner Fahrradschau“ vom 3. bis 5. März in der Station Berlin am Gleisdreieck statt. Eine Woche lang steht das Fahrrad im Mittelpunkt der Hauptstadt, wo diverse Events zum Mitmachen einladen. Ein Highlight dürfte dabei das RAD RACE Last Man Standing sein, ein Rennen furioser Fixies, die ohne Bremsen und Schaltung unterwegs sind. Darüber hinaus gibt es eine Lange Nacht der Bike-Shops, die an drei Abenden jede Menge an Programm zu bieten hat. Die Berliner Fahrradschau findet bereits zum achten Mal statt und zeigt die aktuellsten Bike-Trends, wobei sich große Fahrradmarken ebenso präsentieren wie kleine Bike-Schmieden. Nicht zu kurz kommen auch Fahrradmode und –zubehör, deren Produkte einen immer größer werdenden Platz einnehmen. Es gibt ferner wieder die Teststrecken für E-Bikes, Pedelecs oder Cyclocross Räder, die erstmals auch außerhalb des Geländes getestet werden können. Rund ums Fahrrad gibt es weitere Höhepunkte wie den Laufradpokal für die Kids, Einblicke in den Kunstrad- und BMX-Sport inklusive des erst seit 2007 in Berlin bestehenden Bike Polo. Das Messegelände steht den Besuchern am Freitag von 18 bis 23 Uhr, am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr zur Verfügung. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt, während Erwachsene am Freitag mit 12 Euro (ermäßigt 11 Euro) und an den beiden anderen Tagen mit 14 Euro (ermäßigt 13 Euro) dabei sein können. Seit den Anfängen hat sich die Berliner Fahrradschau einen festen Platz im Berliner Veranstaltungskalender gesichert, dabei immer wieder mit vielen Neuheiten aufwartend. Die Besucherzahlen in der Vergangenheit und die mehr als 350 Aussteller haben die Veranstaltung zu einem der wichtigsten Treffpunkte für Radsportbegeisterte werden lassen. Man kann davon ausgehen, dass dieser Trend auch in diesem Jahr anhält. (Text: Bernd Mülle | BRV) 


Sonntag, 26.2.2017

Straßensaison 2017:

Ein Blick voraus

 

 

 

Mit den beiden belgischen Klassikern „Omloop het Nieuwsblad“ und „Kuurne-Brüssel-Kuurne“ starteten die Profis an diesem Wochenende in die europäische Straßensaison 2017. Und auch für die übrigen Rennklassen ist es bis zu den ersten Straßenrennen nun nicht mehr weit. Bereits jetzt sind zahlreiche Ausschreibungen für die Region Berlin-Brandenburg und auch darüber hinaus zu finden. Den Auftakt in der Bundeshauptstadt bildet am 26.3.2017 der vom RC Charlottenburg veranstaltete „Große Frühjahrspreis“. Der Kurs rund um den Schäferberg ist bekanntermaßen nicht ganz ohne und sogleich eine erste richtige Belastungsprobe. Weiter geht es am darauffolgenden Wochenende (1./2.4.2017) mit der 12. Austragung des „Rund um das Driving Center Groß Dölln“ zu der der SV Lokomotive Templin einlädt. Weiterhin folgen das „Sachsenringradrennen“ (15.4.), der „Scan-Haus-Cup“ in Marlow (22./23.4.) sowie am 1.5. das "Finsterwalder Cityrennen". Das erste Mai-Wochenende (6./7.5.) ist traditionell für die Landesmeisterschaften reserviert. Für die Berliner Sportler finden diese in Lehnitz (EZF) bzw. in Lübben (1er Straße) statt. Diese und weitere Termine finden sich am rechten Bildrand dieser Internetseite oder bei „rad-net“: Anmeldungen können gerne online in eigener Regie getätigt oder rechtzeitig über den Vorsitzenden, Karsten Wiewald (), gemeldet werden.

Der BSV AdW wünscht all seinen Sportlern einen erfolgreichen Verlauf der neuen Saison…!


Montag, 20.2.2017

Sebastian Wotschke bleibt „Brandenburger“

und blickt optimistisch in die neue Saison

 

Nach einem intensiven Trainingslager im spanischen Andalusien hat das LKT Team Brandenburg seine Vorbereitungen auf die neue Saison inzwischen abgeschlossen und sich heute öffentlich präsentiert. Im Cottbuser Autohaus Liebsch zeigten sich die Protagonisten in ihrer neuen Arbeitskleidung und mit ihren Rädern, die ab sofort aus dem Hause Ridley stammen. Personell hat sich das Team im Vergleich zur letzten Saison drastisch verändert. Angefangen hat die Neustruktur beim Trainer, der jetzt Jan Schur heißt und als Weltmeister und Olympiasieger selbst eine Radsportlegende ist. In den Reihen der Teamsportler finden sich insgesamt sieben neue Namen und Gesichter, unter anderem auch die beiden Berliner Malte Jürß und Moritz Malcharek. Eine Konstante bildet dagegen Sebastian Wotschke, der schon im letzten Jahr zum Team Brandenburg zählte. Möglicherweise wird er jetzt die Rolle des Leitwolfs übernehmen und das Team in die Erfolgsspur bringen. Der BSV AdW wünscht ihm und der gesamten Mannschaft in jedem Fall alles Gute und recht viel Erfolg für die anstehende Straßensaison...


Freitag, 10.2.2017

Neues aus der Vereinssitzung

 

 

 

  • BRV-Jugendleiterin: Vor wenigen Tagen wurde Ramona Pultz zur neuen BRV-Jugendleiterin gewählt. Sie steht damit den Vereinen und Nachwuchsportlern als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

  • BRV-Jahreshauptversammlung: Am Samstag, dem 11 März 2017 wird der Berliner Radsport Verband seine diesjährige Jahreshauptversammlung durchführen. Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen, hieran teilzunehmen. Die Versammlung findet ab 11 Uhr beim Landessportbund Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin, statt.

  • Vereinsrennen: Das traditionelle Vereinsrennen (Einzelzeitfahren) des BSV AdW wird in diesem Jahr am Sonntag, dem 19. März 2017 ausgetragen. Start/Ziel ist erneut das Gewerbegebiet von Groß-Kienitz:

  • Beiträge 2017: Wer seine Beiträge noch nicht bezahlt hat, sollte dies bitte schnellstmöglich erledigen. Nähere Infos zu Höhe und Zahlbarmachung sind der hier abrufbaren Beitragsordnung zu entnehmen:

  • Vereinssitzung: Die nächste Sitzung findet am Freitag, dem 3. März 2017 im Casino "Reiterstübchen", Bruno-Bürgel-Weg 151, 12439 Berlin, statt. 18.30 Uhr: Nachwuchs (Schüler/Eltern), 19 Uhr: alle.

... und nicht zuletzt: Einer, der 2016 eine ganz herausragende Saison hingelegt hat, ist Maximilian Möbis. Seine Leistungen verdienen hohe Anerkennung, die ihm der BSV AdW sehr gerne persönlich übermittelt hätte. Leider ist Maximilian bis auf Weiteres beruflich nicht in Berlin. Die Ehrenurkunde sowie die Prämiengelder wurden daher heute stellvertretend an Vater Marco Möbis ausgehändigt, denn schließlich ist auch er ein Teil dieser tollen Erfolgsgeschichte.

Auf diesem Wege nochmals herzliche Glückwünsche, Maximilian und alles erdenklich Gute für die Zukunft - sowohl sportlich als auch beruflich.


Sonntag, 5.2.2017

Cyclocross-WM:

Maximilian Möbis sorgt für Schlagzeilen

 

 

Vor einer Woche trat Maximilian Möbis bei der Cyclocross-WM in Luxemburg an. Bei widrigen Bedingungen und einem sehr schweren Rundkurs stand er dort seinen Mann und platzierte sich als zweitbester Deutscher auf Rang 28. Zwar wurde auf dieser Internetseite bereits ausführlich über das WM-Rennen berichtet, doch wer mehr über die Hintergründe erfahren möchte, hat auch hierzu Gelegenheit. In einem längeren Artikel der „Märkischen Allgemeinen“ , der über folgenden Link erreichbar ist: , schildert Maximilian das Renngeschehen aus seiner Sicht. Viel Spaß beim Lesen wünscht der BSV AdW.


Mittwoch, 1.2.2017

Six Day Copenhagen -

Sebastian Wotschke am Ende 13.

 

 

Sie haben sich redlich bemüht, aber zum Ende hin ging ihnen doch die Puste aus. Die Rede ist von Sebastian Wotschke und seinen Teampartner Hans Pirius. Über eine Wild-Card wurde ihnen relativ kurzfristig die Möglichkeit gegeben, bei den Six Day Copenhagen mitzufahren. Freudig überrascht und zugleich hoch motiviert haben sich die beiden nach Dänemark aufgemacht. Eine Top-Ten-Platzierung war ihr klares Ziel für diese Mission. Leider mussten sie auf der Piste schnell feststellen, dass es schwer sein würde, diese selbst gesteckte Ziel zu erreichen. Zwei Nächte lang sah es für die beiden noch recht gut aus, dann aber wendete sich das Blatt und sie mussten Runde um Runde schlucken mussten. Zwar waren sie damit nicht allein, denn andere Teams teilten ihr Schicksal, doch leider geriet Platz 10 damit zunehmend außer Reichweite. Nach der Finalnacht bleibt zu konstatieren, dass Sebastian und Hans das Rennen auf Rang 13 beendeten. Damit ist für die beiden die Hallensaison erst einmal beendet. Sebastian wird sich nun auf die Straßensaison 2017 vorbereiten. Dafür wird er umgehend ins sonnige Andalusien aufbrechen, wo das Team Brandenburg bereits auf ihn wartet. Der BSV AdW wünscht für dieses Trainingslager viel Erfolg und natürlich auch den gebotenen Spaß…!


Sonntag, 29.1.2017

Six Day Copenhagen -

Eine kleine Zwischenbilanz

 

 

Seit Donnerstag rollen bei den Six Day Copenhagen die Räder in der Ballerup-Super-Arena. Mit dabei auch unser Recke Sebastian Wotschke mit seinem Partner Hans Pirius. Beide hatten das Glück, kurzfristig für das Profifeld nominiert zu werden, um eine durch Krankheit entstandene Lücke zu stopfen. Wer die beiden kennt, weiß jedoch, dass sie sich nie mit der Rolle des Lückenbüßers zufriedenstellen werden. Wenn sie über die Piste jagen, geben und wollen sie stets alles. Entsprechend ambitioniert treten sie auch in Kopenhagen an. Doch leider ist festzustellen, dass auch viele andere Teams dieselbe Taktik verfolgen, zumal es hier um viel geht, nämlich um satte Preisgelder und den Einzug in das Finale der Six Day-Serie, das im März auf Mallorca ausgetragen wird. Nach vier ausgetragenen Nächten ist zu konstatieren, dass sich so langsam die Spreu vom Weizen trennt. In Führung sind gegenwärtig die dänischen Lokalmatadore Lasse Norman/Michael Morkov, dicht gefolgt von vier weiteren Paarungen, die allesamt noch gute Aussichten auf den Gesamtsieg haben. Sebastian Wotschke und Hans Pirius haben inzwischen leider den Anschluss an die Topteams verloren und rangieren zurzeit auf Rang 13. Angesichts des aufgelaufenen Rundenrückstands dürfte es für beide sehr schwer werden, noch unter die ersten zehn zu gelangen, zumal es hier sportlich ganz ordentlich zur Sache geht. Ohnehin wurden bislang keine Geschenke verteilt, nicht einmal an Sebastians heutigem Geburtstag. Allein bei einer kleinen Sprintwertung hatte er einmal die Nase vorn. Wir sind gespannt, was die verbleibenden zwei Nächte noch zu bieten haben. Der BSV AdW wünscht Sebastian dafür in jedem Fall gute Beine und recht viel Erfolg - und gratuliert ihm nicht zuletzt auf diesem Wege zu seinem 25. Geburtstag!


Sonntag, 29.1.2017

Cyclocross-WM:

Maximilian Möbis mit starkem Auftritt

 

 

Noch in der letzten Woche war es fraglich, ob Maximilian Möbis an der diesjährigen Cyclocross-WM überhaupt teilnehmen kann. Eine hartnäckige Erkältung hatte ihn geplagt und ihn körperlich sehr geschwächt. Aber rechtzeitig zum Saisonhöhepunkt hatte er das Tief überwunden und zu alter Form zurückgefunden. Und so lieferte Maximilian heute beim Weltmeisterschaftsrennen eine beherzte und zugleich beeindruckende Leistung ab. In einem hochkarätigen Feld von mehr als 50 Fahrern der Altersklasse U 23 belegte Maximilian am Ende Rang 28. Er war damit hinter Manuel Müller der zweitbeste Deutsche und hat seine Nominierung somit mehr als gerechtfertigt. Und das bei einem Rennen, das wahrlich kein Kindergeburtstag war. Die Insider waren sich allesamt einig, dass dieser WM-Kurs zu den bislang anspruchsvollsten der Geschichte zählte. Hinzu kamen die Witterungsverhältnisse mit Schnee, Regen und Eis, die den Parcours noch schwieriger werden ließen. Und nicht zuletzt hatte Maximilian bei alledem auch noch das Pech auf seiner Seite. Bereits in der ersten Runde stürzte er bei einer Abfahrt und wurde kurzfristig Letzter des Rennens. Nach einem Radwechsel begann seine fulminante Aufholjagd, bei der er dank seiner guten Beine rasch viele Positionen gutmachen konnte. Ein Reifenschaden warf ihn dann allerdings erneut nach hinten. Trotzdem dachte Max nicht ans Aufgeben und gab weiterhin Vollgas. Leider verhinderten die Kommissäre, die die Verfolger vorzeitig aus dem Rennen nahmen, eine noch bessere Platzierung. Alles in allem war Maximilian aber dennoch mit sich und seiner Leistung absolut zufrieden. Und das kann er auch, denn angesichts der Umstände verdient sie allerhöchsten Respekt und entsprechende Anerkennung. Beides übermittelt der BSV AdW seinem Schützling auf diesem Wege. Herzlichen Glückwunsch, Max...!




Ihr habt eine Nachricht verpasst...?!

Kein Problem, hier geht's zum Archiv:

Radsport-Ticker - 'rad-net'


Berliner Radsport Verband
- Internetseite -



Demnächst...


Straßen-/Crosstraining

- Gemeinschaftliches Training -

samstags und sonntags

um 9 Uhr am S-Bhf. Grünau 

(Richterstraße, Taut-Passage,

vor Drogerie Rossmann).


Die Trainingseinheiten finden grds.

nur an wettkampffreien Tagen statt

(s. Ausschreibungen).

Gäste sind herzlich willkommen!


Das aktuelle Trainingswetter



Ausschreibungen

- Rennsport -

(Auswahl)

01.04.: Groß Dölln

02.04.: Groß Dölln

02.04.: Börger (Frühjahrspreis)

12.04.: Trainingsrennen (Maifeld)

15.04.: Sachsenringradrennen

22.04.: Klöden (Elbauerennen)

22.04.: Marlow (Scan-Haus-Cup)

23.04.: Marlow (Scan-Haus-Cup)

26.04.: Trainingsrennen (Maifeld)

01.05.: Finsterwalde

06.05.: LVM Berlin (EZF) /Lehnitz

07.05.: LVM Berlin (1er Straße) /Lübben

14.05.: Fürstenwalde (Am Schwapp)

25.05.: Großer Preis von Buchholz
03.06.: Lichterfelder Rundstreckenr.

05.06.: Rangsdorf (Südring-Center)

10.06.: Radfestival Kladow

11.06.: Radfestival Kladow

18.06.: Teltow

24.06.: Wernigerode
16.07.: Großes Rollbergrennen

27.08.: Rund um den Sachsenring

09.09.: Strausberg

10.09.: Strausberg

17.09.: Neuenhagen

+  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Ausschreibungen

- Breitensport -

(Auswahl)

22.04.: Spreewaldmarathon

30.04.: Schorfheide (Bln. Sparkasse)

06.05.: Charlottenburger Runde (RCC)

26.05.: Mecklenburger Seen-Runde

27.05.: Berlin Total (RV Iduna)

10.06.: Vor den Toren Berlins (KW)

25.06.: Ins Umland (RV Lichterfelde)

17.06.: NRVg. Luisenstadt

18.06.: Velothon Berlin

26.08.: Eichhörnchen-Tour

27.08.: Rund um Berlin (neuer Startort)

16.09.: Britz-Fläming (RV Möwe Britz)

30.09.: Prenzlauer Hügelmarathon

15.10.: Jenseits der Havel (Spandau)

29.10.: Saurunde (CTF)

+  +  +  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Der AdW-Terminplaner

für den Nachwuchs 

alle Termine für den Schülerbereich

- verwaltet von Sören Antkowiak - 


Aktuelle Ergebnisse

++ Leipzig ++

Elite: Sebastian Wotschke (4.)


++ Berlin-Wannsee ++

U 19: Jakob Antkowiak (4.)

 

++ Ortrand (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.)

 

++ Paul-Dinter-Gedenkrennen (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.)


++ Esplingerode (Eichsfelde) ++

Sen 4: Lutz Lehmann (14.)


++ Herford ++

Sen 4: Lutz Lehmann (15.)


++ Six Day Copenhagen ++

Sebastian Wotschke (13.)

mit Jan Freuler


++ Bieles (Lux) - Cross-WM ++

U 23: Maximilian Möbis (28.)


+ Hoogerheide - Cross-Welt-Cup (NL) +

U 23: Maximilian Möbis (37.)


++ Sixdays Bremen ++

Sebastian Wotschke (5.)

mit Jan Freuler


++ DM Cross (Queidersbach) ++

U 23: Maximilian Möbis (5.)


++ Herford - Cross-D-Cup ++

Elite: Maximilian Möbis (6.)

 

++ Azencross (Loenhout - BEL) ++

Elite: Maximilian Möbis (43.)


++ DM Omnium ++

Elite: Sebastian Wotschke (8.)


++ Bensheim - Deutschland-Cup ++

U 23: Maximilian Möbis (3.)


++ Zeven - Cross-World-Cup ++

Elite: Maximilian Möbis (28.)


++ Lostau (Cross) ++

Elite: Maximilian Möbis (1.)


++ Tour of Taihu Lake ++

Tino Thömel

Prolog (14.),

1. Etappe: (49.),

2. Etappe, (33.),

3. Etappe: (118.),

4. Etappe (9.),

5. Etappe: (2.),

6. Etappe, (121.),

7. Etappe: (111.),

Gesamtwertung (114.)


++ D-Cup (Kleinmachnow) ++

Elite: Maximilian Möbis (5.)


++ Tour of Hainan ++

Tino Thömel

1. Etappe: (70.),

2. Etappe, (47.),

3. Etappe: (3.),

4. Etappe (38.),

5. Etappe: (10.),

6. Etappe, (111.),

7. Etappe: (10.),

8. Etappe (.116.),

9. Etappe: (9.),

Gesamtwertung (96.)


++ Valkenburg (NL) - Cross-World-Cup ++

Elite: Maximilian Möbis (41.)


++ Bahn-EM Paris ++

Sebastian Wotschke

Mannschaftsverfolgung (12.), Ausscheidungsfahren (9.),

Madison (mit Leif Lampater) (12.)


++ Potsdam (Offroadserie) ++

Elite: Maximilian Möbis (1.),

Masters 2: Wolfgang Schack (22.)


Anti Doping Infos



Nationaler Anti Doping Code



Das Internetangebot der 
Nationalen Anti Doping Agentur (NADA)



Das Internetangebot der NADA für junge Sportler



Das Internetangebot der NADA für Trainer


Medikamentendatenbank der NADA


Infos zu Nahrungsergänzungsmitteln


... und nicht zuletzt:



 

Copyright © 2017 - BSV AdW e. V.