Geburtstage des
Monats Mai

 
Herzlichen Glückwunsch

sagt der BSV AdW e.V.

 

hier klicken

(auch ohne Registrierung einsehbar)

 
Weitere Infos auf dieser Seite:
Aktuelles (Archiv)

Der Verein

Die Sportler

Training

Wettkämpfe

Sponsoring

Service

Bildergalerie

[letzte Änderung: 14.05.2017]

Der direkte Weg zum Verein

(Ansprechpartner)

Kontakt (E-Mail)

Impressum

Der Link zum BSV AdW e.V.

 

 
 

Sponsoren

Der BSV AdW e.V.

- Abt. Radsport -

dankt folgenden Sponsoren

für deren Unterstützung

     

           

             

   

 

Teamfahrer

des BSV AdW...

 

Tino Thömel

(Team Bike Aid)

 

Sebastian Wotschke

(LKT-Team Brandenburg)


 

Oskar Gebauer

(Radteam KED Stevens)



Jahreskalender 2017

 

AdW-Bildschirmschoner


 Zum Herunterladen hier klicken 

 
Der BSV AdW auf Facebook


Kultur in Treptow-Köpenick


Hauptsponsor


COLNAGO

- La bici dei campioni -


Partner des BSV AdW


 


Rankpro.de

Aktuelles


Montag, 22.5.2017

Tino Thömel:

Etappensieg in der Ukraine

 

Hierzulande fast unbemerkt fand vom 17. bis 21. Mai 2017 die „Tour of Ukraine“ statt. Die Etappenfahrt (2.2) hielt mit einem Prolog, einem Mannschaftszeitfahren und drei längeren Tagesabschnitten alles bereit, was von einer klassischen Rundfahrt zu erwarten ist. Die Zahl der ukrainischen Teams war natürlich dominant. Dennoch zählten zum Fahrerfeld aber auch Mannschaften aus zahlreichen anderen Ländern und Kontinenten. Eine von ihnen war das Team „Bike Aid“ mit Tino Thömel an der Spitze. Obwohl sich unser Sprintstar in letzter Zeit wegen seines zeitintensiven Studiums ein wenig rar gemacht hat, zeigte er bei seinem Auftritt in der Nähe von Kiew, dass er nichts verlernt hat. Bereits auf der 1. Etappe (179,1 km) mischte er im vorderen Feld der Sprinter mit und erzielte Platz 6. Am Tag nach dem Mannschaftszeitfahren zeigte sich Tino dann in unschlagbarer Form. Bei widrigen Witterungsbedingungen sicherte er sich nach 196,8 Rennkilometern im Sprint den Sieg der 3. Etappe. Für Tino war dies seit Langem mal wieder ein schönes Erfolgserlebnis und ein besonderer Grund zur Freude. Der BSV AdW gratuliert ihm dazu sehr herzlich!


Sonntag, 21.5.2017

- Straßen-DM (U 23): Harter Rennkurs fordert Tribut

- Borna: Zwei Top-Platzierungen für den BSV AdW

 

 

Es war ein Härtetest mit Ansage. Der 9,4 km lange und 20 Mal zu bewältigende Rundkurs der Deutschen U23-Straßenmeisterschaft im hessischen Daupthe entpuppte sich als überaus anstrengend und selektiv. Letztlich schafften es von den 139 gestarteten Fahrern nur 62 bis ins Ziel. Viele mussten den Anstrengungen Tribut zollen und das Rennen vorzeitig aufgeben. Zu ihnen zählte u. a. Maximilian Möbis, der sich damit in guter Gesellschaft vieler namhafter Radsportler befand. Oskar Gebauer, der als zweiter Vertreter des BSV AdW angekündigt war, ging erst gar nicht an den Start. Die genauen Hintergründe sind zwar nicht bekannt, aber es liegt auf der Hand, dass er noch an den Unfallfolgen vom März dieses Jahres laborieren dürfte.

Erfreulicher war an diesem Wochenende dagegen das Abschneiden zweier AdWler im sächsischen Borna. Beim dortigen Stadtkriterium erzielte Lutz Lehmann als Neunter erneut eine Top-Ten-Platzierung. Und auch Markus Regenbogen zeigte sich in glänzender Verfassung. In einem hervorragend besetzten Eliterennen agierte er angriffslustig und taktisch geschickt. Belohnt wurde er dabei schließlich mit Rang 5. Der BSV AdW gratuliert seinen beiden Fahrern dazu sehr herzlich!


Donnerstag, 18.5.2017

Ein Blick voraus: Straßen-DM (U 23)

mit Maximilian Möbis und Oskar Gebauer 

 

 

Im letzten Jahr fanden die Deutschen Straßenmeisterschaften (U 23) im Rahmen des Berliner Velothon statt. In diesem Jahr wird der Meister im hessischen Dautphe ermittelt. Dort erwartet die Fahrer ein 9,4 km langer Rundkurs, der insgesamt 20 Mal zu bewältigen ist. Der Veranstalter bezeichnet die windanfällige Strecke als relativ schwer und zugleich auch als selektiv. Ohne weiteres könne sie mit dem diesjährigen WM-Kurs in Norwegen verglichen werden. Zwei, die sich dieser Herausforderung stellen, sind Maximilian Möbis und Oskar Gebauer. Dass sie beide gut vorbereitet in das Meisterschaftsrennen gehen werden, haben sie letzte Woche bei der Berliner Meisterschaft bewiesen. Ob dies jedoch reicht, gegen Deutschlands beste Fahrer zu bestehen, wird sich am kommenden Sonntag zeigen. Um 11 Uhr erfolgt der Startschuss und der BSV AdW drückt seinen beiden Schützlingen fest die Daumen…!


Sonntag, 14.5.2017

Jakob Antkowiak siegt in Fürstenwalde

 

 

Bereits zum 23. Mal hieß es am heutigen Sonntag „Rund am Schwapp“. Und erneut war es ein toller Renntag in Fürstenwalde, der vor allem die Nachwuchsklassen im Fokus hatte. Und so wunderte es letztlich auch nicht, dass die meisten Siegerblumensträuße aus gegebenem Anlass sogleich den mitgereisten Müttern überreicht wurden. Zwar gab es für die Schüler des BSV AdW heute keinen Blumenstraß zu gewinnen, aber dennoch hatten sie und auch ihre Eltern Spaß an diesem toll organisierten Radrennen und dem hervorragenden Sonnenwetter. Bei der Altersklasse U 13 war letzten Endes Onno Kirste als 24. der Schnellste des BSV AdW. Ihm folgten Conrad Schüler (39.) und Arne Ingvar Kosler (47.). Bei den Mädchen konnte sich Larissa Philipp, die zeitgleich mit den Schülerinnen der höheren Altersklasse U 15 startete, zunächst sehr gut im Feld behaupten. Mit zunehmender Renndistanz verließen sie jedoch die Kräfte, so dass sie es als 11. leider nicht unter die Top-Ten schaffte.

Für einen grandiosen Erfolg sorgte schließlich Jakob Antkowiak. In der Altersklasse U 19 konnte er sich erfolgreich durchsetzen und sich über den Gesamtsieg freuen. Bemerkenswert ist bei alledem, dass die Junioren heute gemeinsam mit der Eliteklasse in das Rennen geschickt wurden. Für Jakob entpuppte sich dies als Vorteil. In einem entscheidenden Augenblick konnte er sich als einziger Youngster mit fünf weiteren Elitefahrern vom Hauptfeld lösen und Jagd auf den davon geeilten Marcel Kalz machen. Aufgrund dieses komfortablen Vorsprungs holte sich Jakob ein um die andere Wertung, sodass es für ihn am Ende ein haushoher Sieg heraussprang. Der BSV AdW gratuliert ihm und allen anderen Aktiven zu ihren Leistungen. Die obligatorischen Fotos des heutigen Renntages sind unter folgendem LInk zu finden:


Freitag, 12.5.2017

Neues aus der Vereinssitzung

 

 

 

  • Beiträge (Steuern): Aus gegebenem Anlass wird darauf hingeweisen, dass Mitgliedsbeiträge an Sportvereine grundsätzlich nicht steuerlich absetzbar sind. Als steuerlich relevant und absetzbar gelten dagegen Spenden. Ab einer Spendenhöhe von 50 € stellt der Verein Spendenbescheinigungen aus, die dem Finanzamt als Nachweis vorgelegt werden können.

  • Velodrom (Zugangsregelung): Der Zugang zum Velodrom ist zu Trainingszwecken nur mit vorheriger Anmeldung durch den Verein möglich. Wer beabsichtigt, das Velodrom zu nutzen, sollte sich dazu rechtzeitig vorab mit dem Vorsitzenden, Karsten Wiewald, in Verbindung setzen.

  • Renntermine: Die Ausschreibungen zu den wichtigsten Rennterminen sind am rechten Bildrand dieser Internetseite abrufbar. Die Schüler melden sich bitte individuell über den Trainer, Axel Reetz, an. Startgelder und ggf. auch Reuegelder (bei nicht rechtzeitiger Abmeldung) sind von den Sportlern sebst zu entrichten.

  • Vereinssitzung: Die nächste Sitzung findet am Freitag, dem 9. Juni  2017 um 19 Uhr im Casino "Reiterstübchen", Bruno-Bürgel-Weg 151, 12439 Berlin, statt. Als nachfolgende Termine wurden darüber hinaus festgelegt: Freitag, 7. Juli 2017 sowie Freitag, 8. September 2017.



Montag, 8.5.2017

Berliner Meisterschaften im 1er Straße:

Bronze für Lutz Lehmann 

 

 

Traditionell stand das erste Maiwochenende ganz im Fokus der Landesmeisterschaften. Bereits am Samstag wurden in Lehnitz die Meister im Einzelzeitfahren ermittelt, wobei sich der BSV AdW mit Michael Frisch und Maximilian Möbis über zwei Medaillengewinner freuen durfte. Gestern zog der Tross in die Lausitz, wo im Braunkohlenrevier von Heinersbrück die Straßenmeisterschaften ausgetragen wurden. Bei nass-kaltem Wetter waren die Bedingungen für die Aktiven alles andere als optimal. Hinzu kamen Verzögerungen beim zeitlichen Ablauf, die so manchen auf eine harte Geduldsprobe stellten. Sportlich gab es aus Sicht des BSV AdW gestern den Gewinn einer Bronzemedaille zu verzeichnen. Dieser Erfolg war Lutz Lehmann zu verdanken, der sich das Edelmetall in der Altersklasse der Senioren 4 holte. Besonders erfreulich war zudem auch der Umstand, Oskar Gebauer wieder im Peloton der Eliteklasse zu sehen. Nach seinem schweren Unfall, den er vor wenigen Wochen beim Frühjahrspreis in Wannsee erlitten hat, saß er gestern erstmals wieder im Rennsattel. Und mit einem 9. Rang zeigte er dabei sogleich eine mehr als überzeugende Leistung. Der BSV AdW gratuliert seinen Sportlern zu ihren persönlichen Erfolgen bei den diesjährigen Landesmeisterschaften.



Samstag, 6.5.2017

Berliner Meisterschaften im Einzelzeitfahren:

Gold und Bronze für den BSV AdW

 

 

Auf der Tradititionsstrecke in Lehnitz wurden heute die Berliner Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren ausgetragen. Für den BSV AdW sprangen dabei erfreulicherweise zwei Podiumsplätze heraus. Für das erste Edelmetall sorgte Michael Frisch. Erwartungsgemäß zeigte er sich einmal mehr in Hochform. Er spulte die 16,4 km lange Strecke in lockeren 22:41 Min herunter (43,38 km/h) und düpierte damit seine Konkurrenten, die Michael auch heute nicht ansatzweise das Wasser reichen konnten. Als kleine Überraschung darf dagegen die Bronzemedaille von Maximilian Möbis in der Eliteklasse gewertet werden. Hier zeigte unser Crossspezialist, dass er durchaus auch in der Lage ist, im einsamen Kampf gegen die Uhr zu bestehen. Mit einer 1A-Leistung platzierte er sich nach gefahrenen 32,8 km hinter dem Dauersieger Enrico Heinowsky (Marzahner RC 94) und Stephan Stahlberg (RV Lichterfelde-Steglitz). Und auch in den Nachwuchsklassen wussten die Sportler des BSV AdW ihren Mann zu stehen. Allen voran sei hier Jakob Antkowiak erwähnt. Nach überstandener Erkältung erzielte er bei den Junioren einen guten 5. Platz. Gut deshalb, weil die Leistungsdichte in dieser Altersklasse enorm war. Die Zeitabstände der ersten fünf Fahrer waren kaum der Rede wert, und so fehlten Jakob am Ende gerade einmal acht Sekunden zur Bronzemedaille. Eine weitere Top-Ten-Platzierung erzielte Onno Kirste. In der Altersklasse U 13 wurde er Sechster. Ein wenig schade war das Fehlen von Larissa Philipp, die angesichts der wenigen Mädchen eine Medaille sicher gehabt hätte…

Der BSV AdW gratuliert seinen Sportlern auf diesem Wege zu ihren persönlichen Leistungen und Erfolgen!



Sonntag, 30.4.2017

Vereinsmeisterschaft des BSV AdW:

Tolles Wetter, toller Sport

 

Etwas später als sonst üblich fanden heute die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des BSV AdW im Einzelzeitfahren statt. Anders als in den Vorjahren strahlte diesmal die Sonne vom azurblauen Himmel. Und abgesehen vom stark auffrischenden Ostwind waren die Rahmenbedingungen damit nahezu optimal. Entsprechend hoch war auch die Resonanz der aktiven Teilnehmer, die sich am Vormittag im Gewerbegebiet von Groß Kienitz einfanden. Sie erschienen recht zahlreich, und zwar diesmal nicht allein aus den Reihen des BSV AdW, sondern auch aus denen des befreundeten BRC Zugvogel 1901 e.V. Bevor sie den Kampf gegen die Uhr aufnahmen, ging es traditionell zunächst auf eine gemeinsame und unterhaltsame Einführungsrunde. Anschließend erfolgte der Einzelstart im Minutentakt. Von den Schülern bis hin zu den Masters wurden heute insgesamt 23 Fahrer auf den 10,7 km langen Rundkurs geschickt. Dieser war – abgesehen von den Schülerklassen – jeweils zweimal zu umrunden. Für manche ein Klacks, für andere eine nicht enden wollende Herausforderung. Am Ende jedoch freuten sich alle, dass sie den inneren Schweinehund besiegen und ihre Medaillen und Urkunden entgegennehmen konnten. Bei Kaffee und Kuchen wurde anschließend noch recht lange gemeinschaftlich geplauscht und herzlich gelacht. Der BSV AdW bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, insbesondere auch bei den Streckenposten und den fleißigen Küchenbäckern, und gratuliert allen Aktiven zu ihren sportlichen Leistungen.

Die Ergebnisse des Einzelzeitfahrens sind hier abrufbar: Die zahlreichen Erinnerungsfotos des heutigen Tages können hier in Augenschein genommen werden: Und nicht zuletzt sollen an dieser Stelle die Vereinsmeister 2017 auch noch einmal namentlich genannt sein: 

  • U 13: Onno Kirste

  • U 15: Paul Quabs

  • U 19: Jan-Pascal Eckert

  • Elite: Maximilian Möbis

  • Master: Michael Frisch


Montag, 24.4.2017

Berliner Straßenmeisterschaften

finden in Heinersbrück statt

 

 

Nachdem der Radsportverein Einheit Lübben unlängst erklärt hatte, die Berlin-Brandenburger Straßenmeisterschaften nicht ausrichten zu können, standen die beiden Landesverbände vor einem großen Problem. Mit Hochdruck wurde daran gearbeitet, eine geeignete Alternative ausfindig zu machen. Nun ist es tatsächlich gelungen, mit der Tagebaurunde in Heinersbrück einen neuen Austragungsort zu finden.

Die aktualisierte Ausschreibung mit geänderten Startzeiten ist über folgenden Link abrufbar: Weiterhin stehen zum Abruf bereit – eine Streckenkarte: sowie eine Anfahrtskizze:

Die bisherigen Meldungen der Berliner Sportler behalten ihre Gültigkeit und werden in die neuen Startlisten übernommen. Für alle übrigen gilt der 3.5.2017 als Meldeschluss. Zur Absicherung der Strecke werden noch zahlreiche Helfer benötigt. Die beiden Radsport-Verbände bitten die Vereine und Eltern dringend darum, sich für diese Dienste zur Verfügung zu stellen. Diesbezügliche Meldungen aus den Reihen des BSV AdW bitte an den Vereinsvorsitzenden, Karsten Wiewald, richten.


Sonntag, 23.4.2017

Nach der Cross-Saison ist vor der Cross-Saison.

Der BSV AdW auf Streckensuche...

 

 

Wie berichtet, wollen der BSV AdW und der BRC Zugvogel künftig noch enger zusammenarbeiten. Geplant ist in diesem Zusammenhang u. a. die Organisation eines gemeinsamen Crossrennens, das die Berliner Offroadserie bereichern könnte. Heute folgten dazu die ersten Taten, indem bei bestem April-Crosswetter einige denkbare Strecken inspiziert wurden. Ziel und Anspruch soll es dabei sein, nach Möglichkeit einen attraktiven Rundkurs innerhalb Berlins zu finden. Die kleine Delegation, die heute mit ihren Crossrädern unterwegs war, hat einige durchaus interessante Varianten ausgekundschaftet. Nun gilt es, den Behördenmarathon in Angriff zu nehmen, um zumindest eine dieser Alternativen realisieren zu können. Wir sind gespannt, ob uns das gelingt… Übrigens: Wer sich die Fotostrecke der heutigen Inspektion anschaut, hat vielleicht schon eine leise Ahnung, welche Strecken zur Auswahl stehen könnten. Zu den Fotos geht es hier: 


Sonntag, 23.4.2017

Michael Frisch gewinnt Zeitfahren im Spreewald

 

 

 

An diesem Wochenende fand der 15. Spreewaldmarathon statt. Es handelt sich dabei um Brandenburgs größte Breitensportveranstaltung mit 33 Strecken im Laufen, Walken, Skaten, Radfahren, Wandern und Paddeln. Die Teilnehmer schwärmen immer wieder von einer bestens organisierten Veranstaltung, was den entsprechend hohen Zuspruch erklärt. Und so waren auch gestern wieder mehrere Tausend Radfahrer am Start, um die angebotenen Strecken zwischen 45 und 200 km unter ihre Räder zu nehmen. Leider schreckte das launische Aprilwetter doch einige potenzielle Interessenten von einer Teilnahme ab. Dies gilt auch für den BSV AdW, dessen Vereinsfarben dem Vernehmen nach gestern nicht vertreten waren. Dafür jedoch sah man sie bereits am Freitag auf dem Siegerpodest. Das Trikot, das dort zu sehen war, gehörte Michael Frisch, der in Straupitz das 8 km lange Einzelzeitfahren bestritt – und gewonnen hat. Dieser Sieg war für Michael ein hartes Stück Arbeit, denn erstens hatte er gegen stark auffrischenden Wind anzukämpfen und zweitens auch gegen die Konkurrenz, die ihm diesmal eng auf den Fersen war. Und so wurde es am Ende mit rund 8 Sekunden Vorsprung ein relativ knapper Sieg. Das tat Michaels Freude indes keinen Abbruch und auch der BSV AdW gratuliert ihm zu diesem Arbeitssieg sehr herzlich. Wie es scheint, ist Michael wieder einmal auf den Punkt fit für die kommenden Herausforderungen, die in den nächsten beiden Wochen auf dem Plan stehen, nämlich die Vereinsmeisterschaft und die Berliner Landesmeisterschaft...


Samstag, 15.4.2017

Sachsenringradrennen.

Jakob Antkowiak zweitbester Sprinter

 

 

Bei dem Städtenamen Hohenstein-Ernstthal denkt man zwangsläufig an Karl May und an den Sachsenring. Letztgenannter stand am heutigen Karsamstag einmal mehr im Mittelpunkt, denn es war die 64. Austragung des legendären Sachsenringradrennens angesetzt. Mit dabei auch Jakob Antkowiak als Teil der Berliner Juniorenauswahl. Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes: Regen und starker Wind waren angekündigt. Doch bis auf ein paar Regentropfen während der letzten Runden blieb es trocken. Das allein war ein großes Plus, denn Nässe ist regelrechtes Gift für diesen kurvenreichen Kurs. Dem starken und kalten Wind konnten sich die Fahrer allerdings nicht entziehen. Wie hart die äußeren Bedingungen tatsächlich waren, lässt sich bereits daran erkennen, dass von den 48 gestarteten Fahrern letztlich nur 26 das Ziel erreichten. Das Rennen selbst war geprägt von vielen Attacken, die jedoch vom Hauptfeld immer wieder vereitelt wurden. Einer der fleißigsten in der Nachführarbeit war dabei Jakob, der dafür am Ende jedoch nicht belohnt wurde und sich mit Rang 14 in der Gesamtwertung zufriedenstellen musste. Allerdings brachte ihm seine engagierte Fahrweise immerhin den 2. Platz in der Sprintwertung und damit dann doch ein Platz auf dem Podium ein. Der BSV AdW gratuliert seinem Schützling zu dieser respektablen Leistung.


Freitag, 14.4.2017

Trainingslager in Fredersdorf.

Eine erlebnisreiche Woche für Schüler und Erwachsene

 

 

Die Schüler des BSV AdW haben die Osterferien genutzt, um sich fit für den Frühling zu machen. Unter fachkundiger Anleitung von Trainer Axel Reetz und Jugendwart Sören Antkowiak trainierten sie fünf Tage lang Ausdauer, Athletik und Radbeherrschung. Täglicher Treffpunkt war die Radrennbahn in Fredersdorf, die natürlich auch ausgiebig genutzt wurde. Aufgrund des unbeständigen Aprilwetters mussten Mitte der Woche dennoch zwei Straßeneinheiten eingeschoben werden, da es auf der regennassen Bahn ansonsten zu gefährlich geworden wäre. Neben den sportlichen Aktivitäten kam letztlich auch der Spaß nicht zu kurz. Für Abwechslung sorgte beispielsweise der Besuch eines Klettergartens, bei dem die jungen Sportler ihre Kraft und Geschicklichkeit sogleich unter Beweis stellen konnten. Aber auch die Erwachsenen hatten ihr Vergnügen beim Wettstreit auf der Bahn. Höhepunkt war hier u. a. der Teamsprint der Generationen, bei dem altersgemischte Paarungen gegeneinander antraten und für spannende Wettkämpfe sorgten. Alles in allem war diese Trainingswoche eine runde Sache, die allenfalls besseres Wetter verdient gehabt hätte. Der BSV AdW bedankt sich an dieser Stelle vor allem bei Axel und Sören für ihr besonderes Engagement sowie bei der RSG "Sprinter" Fredersdorf für die Möglichkeit, die Radrennbahn zu nutzen. Eine Bildergalerie mit zahlreichen Fotos vom heutigen Abschlusstag ist hier abrufbar:


Freitag, 7.4.2017

Neues aus der Vereinssitzung

 

 

 

  • Oskar Gebauer: Unser U23-Fahrer Oskar Gebauer, der beim "Großen Frühjahrspreis" in Wannsee schwer verunglückte, konnte Mitte dieser Woche aus dem Krankenhaus entlassen werden. Bis er wieder regulär trainieren kann, wir wird es jedoch noch einige Zait dauern. Der BSV AdW wünscht ihm auf diesem Weg nochmals eine rasche und vollständige Genesung!

  • Vereinsrennen: Das Vereinsrennen (Einzelzeitfahren) des BSV AdW findet  in diesem Jahr am Sonntag, dem 30. April 2017 statt. Start/Ziel ist erneut das Gewerbegebiet von Groß Kienitz: Treffpunkt ist dort um 10 Uhr. Alle weiteren Details sind der u.g. Meldung vom 31.3.2017 zu entnehmen.

  • Bahnlehrgang: In den Osterferien findet auf der Radrennbahn in Fredersdorf vom 10. bis 14.4.2017 ein Bahnlehrgang für die Schüler statt. Die ferderführende Organisation liegt bei Sören Antkowiak, der für alle weiteren Absprachen gerne zur Verfügung steht.

  • LVM Berlin: Die für den 7.5.2017 terminierte Berliner Meisterschaft (1er Straße) kann nicht wie vorgesehen in Lübben stattfinden. Der BRV ist bemüht, eine geeignete Alternative zu finden und wird diese zu gegebener Zeit auf seiner Internetseite bekanntgeben:

  • Renntermine: Die Ausschreibungen zu den wichtigsten Rennterminen sind am rechten Bildrand dieser Internetseite abrufbar. Die Schüler melden sich bitte individuell über den Trainer, Axel Reetz, an. Startgelder und ggf. auch Reuegelder (bei nicht rechtzeitiger Abmeldung) sind von den Sportlern sebst zu entrichten.

  • Vereinssitzung: Die nächste Sitzung findet am Freitag, dem 5. Mai  2017 um 19 Uhr im Casino "Reiterstübchen", Bruno-Bürgel-Weg 151, 12439 Berlin, statt.


Sonntag, 2.4.2017

April, April…!

 

 

Wer die gestrige Meldung „Recycle Your Bicycle“ gelesen hat, kam vielleicht ein wenig ins Grübeln, ob sie wirklich ernst gemeint ist. Und in der Tat war sie nicht mehr als ein Aprilscherz. Weder abgesprochen mit Radsport Heinze noch mit dem Team Bike Aid hat der Webmaster seiner Fantasie freien Lauf gelassen. Und dennoch war sie gewiss auch ein Fingerzeig, denn bei Guido Heinze sind die Preise stets fair und durchaus auch verhandelbar…!


Samstag, 1.4.2017

Recycle Your Bicycle:

Abwrackprämie für den alten Drahtesel

 

 

Strahlender Sonnenschein und warme Temperaturen werden an diesem Wochenende wieder unzählige Radfahrer auf die Straßen locken. Wer erst jetzt merkt, dass sein altes Zweirad für die kommende Saison nicht mehr tauglich ist, der sollte schleunigst handeln und sich bei Radsport Heinze nach einem neuen Gefährt umschauen. Und schnelles Handeln wird dabei sogar auch noch belohnt, denn zu seinem 25-jährigen Geschäftsjubiläum hat sich Inhaber Guido Heinze eine ganz besondere Aktion ausgedacht. Wer nämlich bei ihm in diesem Monat ein neues Rennrad kauft, erhält für den alten Drahtesel, soweit dieser noch fahrtüchtig ist, eine Abwrackprämie in Höhe von 125 Euro. Es ist beabsichtigt, die alten Räder sozialen Projekten, insbesondere in Afrika, zugutekommen zu lassen. Hierzu laufen gegenwärtig noch Verhandlungen mit dem Team Bike Aid, dem seit diesem Jahr u. a auch unser Vereinsprofi Tino Thömel angehört. Insgesamt also eine runde Sache, die hoffentlich großen Zuspruch findet…


Freitag, 31.3.2017

Es hat sich noch ein Termin gefunden…

Vereinsrennen am 30. April 2017

 

 

Wie berichtet, musste das ursprünglich für Mitte März angesetzte Vereinsrennen wegen des zeitgleich stattfindenden Athletiktests abgesagt werden. Der Vorstand des BSV AdW wollte dies nicht auf sich beruhen lassen und bemühte noch einmal intensiv den Kalender. Am Ende wurde entschieden, das Vereinsrennen am Sonntag, dem 30. April 2017 auszurichten. Dieser Termin ist vor allem deswegen so charmant, da dieser Tag wettkampffrei ist und zudem unmittelbar vor der Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren liegt. Damit wird das Rennen also zu einer prima Generalprobe…

Traditioneller Austragungsort ist die 10-km-Runde zwischen Groß-Kienitz und Brusendorf mit Start und Ziel im Gewerbegebiet, an der Aral-Tankstelle (). Treffpunkt ist dort um 10 Uhr. Nach einer gemeinsamen Einführungsrunde werden die Fahrer einzeln und nach Altersklassen getrennt den Kampf gegen die Uhr antreten. Mit einem anschließenden Umtrunk wird die Veranstaltung gegen Mittag enden.

Zur aktiven Teilnahme eingeladen sind alle Vereinsmitglieder des BSV AdW sowie des BRC Zugvogel 1901. Der Vorstand würde sich über eine rege Beteiligung sehr freuen…


Donnerstag, 30.3.2017

Nach dem Unfall: Oskar Gebauer

außer Lebensgefahr, aber schwer verletzt

 

Der schwere Unfall beim „Großen Frühjahrspreis“ in Wannsee hat die Berliner Radsportfamilie zutiefst schockiert. Mit hohem Tempo rasten die beiden Rennfahrer des Teams KED Stevens Tarek Al Moakee (NRVg Luisenstadt) und Oskar Gebauer (BSV AdW) am Sonntag in das Heck eines auf der Strecke stehenden Autos. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten beide Sportler schwere und zum Teil lebensbedrohliche Verletzungen. Nachdem inzwischen einige Tage ins Land gegangen sind, sieht die Welt zumindest für Tarek wieder etwas rosiger aus. Mit Prellungen und Schnittverletzungen konnte er bereits am Dienstag die Klinik verlassen. Schlimmer schaut es dagegen für Oskar aus. Er erlitt u. a. einen Lungenriss, der weiterhin stationär behandelt werden muss. Mindestens bis zum Sonntag wird er daher noch im Krankenhaus bleiben müssen. Der BSV AdW hat seinem Schützling bereits die herzlichsten Genesungswünsche übermittelt, drückt ihm aber auch auf diesem Wege noch einmal ganz kräftig die Daumen für eine rasche und vollständige Heilung. Kopf hoch, Oskar und… verlier nicht den Mut – denn alles wird gut!


Montag, 27.3.2017

Zwei Starts, zwei Siege:

Perfekter Saisonauftakt für Michael Frisch

 

 

Mit dem Paul-Dinter-Gedenkrennen haben am Samstag die Zeitfahrer ihre neue Saison eingeläutet. Bei herrlichstem Frühlingswetter fanden in diesem Jahr rund 60 Aktive den Weg nach Märkisch Buchholz, um sich dort auf dem 10,6 km langen Rundkurs im Kampf gegen die Uhr zu messen. Einer von ihnen war unser Michael Frisch, der sich zum x-ten Male den Sieg in seiner Altersklasse (Sen 4) holen wollte. Obwohl er mit Wolfgang Wittchen und Ingo Schulz zwei starke Konkurrenten im Nacken hatte, ließ Michael wieder einmal nichts anbrennen. Mit einem Schnitt von rund 45 km/h sicherte er sich auch in diesem Jahr erneut den obersten Platz auf dem Podium. Und auch am nächsten Tag machte Michael seinem Namen alle Ehre. In Ortrand (Lausitz) zeigte er sich „frisch“ und topfit. Die kurze Distanz von lediglich 2 km spulte er auch hier schneller ab als alle anderen. Ein gelungener Saisonstart mit einer perfekten Ausbeute. Der BSV AdW gratuliert Michael zu diesem Einstand und wünscht ihm in diesem Jahr noch zahlreiche solcher Erfolge…!


Montag, 27.3.2017

Nächste Hiobsbotschaft:

LVM Berlin (1er Straße) findet nicht in Lübben statt

 

 

Wie der BRV mitteilt, kann die für Sonntag, den 7. Mai 2017 terminierte Berliner Straßenmeisterschaft nicht wie vorgesehen in Lübben stattfinden. Als Grund wurden erhebliche und unüberwindbare organisatorische Probleme des ausrichtenden RSV Lübben genannt. Der BRV sei gemeinsam mit dem Brandenburger Radsportverband um eine geeignete Alternative bemüht und werde sich dazu kurzfristig äußern. Bis zur endgültigen Klärung der Angelegenheit soll die Online-Anmeldung auf rad-net weiterhin möglich bleiben, um zumindest in dieser Hinsicht einen geordneten Ablauf sicherzustellen (). Bleibt zu hoffen, dass die beiden Landesverbände in der Kürze der verbleibenden Zeit eine geeignete Alternative auftun können…


Sonntag, 26.3.2017

Schwarzer Sonntag für den Berliner Radsport.

Schwerer Unfall überschattet „Großen Frühjahrspreis“

 

 

Zunächst deutete alles auf einen perfekten Radsportsonntag hin, aber am Ende kam dann doch alles ganz anders. Aber der Reihe nach: Bereits zu früher Stunde hatte Hein-Detlef Ewald mit seinen Mannen vom RC Charlottenburg die letzten Vorbereitungen für den „Großen Frühjahrspreis“ getroffen. Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein erfolgte pünktlich um 8.15 Uhr der erste Start. Es waren die Junioren und die Senioren, die den heutigen Reigen eröffneten. Mit dabei auch Jakob Antkowiak und viele weitere Berliner Topfavoriten. Über 60 km lieferten sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das erst im Sprint auf der Ziellinie entschieden wurde. Strahlender Sieger war schließlich Elias Richter vom Marzahner RC '94. Jakob dagegen landete auf dem undankbaren 4. Platz, durfte sich aber dennoch über eine schöne Prämie freuen. Kurz nach 10 Uhr reihte sich das hochkarätig besetzte Starterfeld der Elite auf. Vertreten waren hier zwei Sportler des BSV AdW, nämlich Maximilian Möbis und Oskar Gebauer (Team KED Stevens). Für sie galt es, eine Distanz von 98,8 km zu bewältigen. Und auch hier wurde den Zuschauern ein spannendes Rennen geboten, dessen Ausgang trotz einer enteilten Fünfergruppe bis zum Schluss offen schien. Als die Fahrer bereits die Glocke zur Schlussrunde hörten, verbreitete sich in Windeseile die Nachricht über einen Unfall. Dieser schien so schwerwiegend zu sein, dass bereits kurz danach der Rennabbruch bekanntgegeben werden musste. Was war geschehen? Die Rede war davon, dass in der Abfahrt zur Pfaueninsel drei Fahrer ungebremst in das Heck eines dort unerwartet stehenden Pkw hineingekracht sein sollen. Bei zweien soll es sich um Fahrer des Teams KED Stevens handeln, u.a. um unser Vereinsmitglied Oskar Gebauer. Angesichts der hohen Geschwindigkeit, die die Fahrer auf diesem Streckenabschnitt haben, dürften die Verletzungen vermutlich gravierend sein. Der BSV AdW ist von diesem tragischen Unglück sehr berührt und wünscht allen Verletzten eine rasche und vollständige Genesung. Wenngleich der Renntag von diesem schlimmen Unfall überschattet wurde, so soll auf die obligatorischen Fotos dennoch nicht verzichtet werden - sie sind hier abrufbar:


Dienstag, 21.3.2017

Auswertung des Athletiktests:

Elias R. Hoffmann ist Jahrgangsbester

 

 

Wie berichtet, haben sich die Berliner Schüler der Altersklassen U 13 und U 15 am vergangenen Sonntag dem Athletiktest unterzogen. Mittlerweile wurden die dazugehörigen Ergebnisse ausgewertet und veröffentlicht. Zur großen Freude des BSV AdW gibt es dabei in der Altersklasse U 15 mit Elias R. Hoffmann einen Jahrgangsbesten aus den eigenen Reihen. Mit konstanten Leistungen in allen Disziplinen ist es dem schlaksigen Wuschelkopf gelungen, sich recht deutlich gegen all seine Mitstreiter durchzusetzen. Der BSV AdW gratuliert ihm zu diesem tollen Erfolg und hofft, dass er in der kommenden Saison auch auf dem Rad derart stark auftrumpfen wird. Bei den jüngeren Schülern der Altersklasse U 13 belegte Onno Kirste einen guten siebten Platz. Larissa Philipp wurde bei den Mädchen Fünfte. Die vollständigen Ergebnisse sind hier abrufbar:




Ihr habt eine Nachricht verpasst...?!

Kein Problem, hier geht's zum Archiv:

Radsport-Ticker - 'rad-net'


Berliner Radsport Verband
- Internetseite -



Demnächst...


Straßen-/Crosstraining

- Gemeinschaftliches Training -

Treffpunkt:

dienstag und donnerstags

um 17.30 Uhr 

Alexander-Meißner-Straße,

12526 Berlin

Gäste sind herzlich willkommen!


Das aktuelle Trainingswetter



Ausschreibungen

- Rennsport -

(Auswahl)

25.05.: Großer Preis von Buchholz

28.05.: Voss&Co-Cup (Frankfurt/O.)
03.06.: Lichterfelder Rundstreckenr.

05.06.: Rangsdorf (Südring-Center)

10.06.: Radfestival Kladow

11.06.: Radfestival Kladow

18.06.: Teltow

24.06.: Wernigerode

02.07.: Alttröglitz
16.07.: Großes Rollbergrennen

05.08.: Osterweddingen

13.08.: Oschersleben

27.08.: Rund um den Sachsenring

09.09.: Wörlitz

09.09.: Strausberg

10.09.: Strausberg

16.09.: Brockenkönig

17.09.: Neuenhagen

24.09.: Ziesar

01.10.: Bad Salzdetfurth (D-Cup Cross)

22.10.: Lohne (D-Cup Cross)

19.11.: Kleinmachnow (D-Cup Cross)

30.12.: Vechta (D-Cup Cross)

+  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Ausschreibungen

- Breitensport -

(Auswahl)

26.05.: Mecklenburger Seen-Runde

10.06.: Vor den Toren Berlins (KW)

17.06.: NRVg. Luisenstadt

18.06.: Kids Velothon Berlin

18.06.: Velothon Berlin

24.06.: Berlin Total (RV Iduna)

25.06.: Ins Umland (RV Lichterfelde)

26.08.: Eichhörnchen-Tour

27.08.: Rund um Berlin (neuer Startort)

16.09.: Britz-Fläming (RV Möwe Britz)

30.09.: Prenzlauer Hügelmarathon

15.10.: Jenseits der Havel (Spandau)

29.10.: Saurunde (CTF)

+  +  +  +  +

weitere Ausschreibungen unter

www.rad-net.de


Der AdW-Terminplaner

für den Nachwuchs 

alle Termine für den Schülerbereich

- verwaltet von Sören Antkowiak - 


Aktuelle Ergebnisse

++ Tour of Ukraine ++

Tino Thömel

4. Etappe: (55.)

3. Etappe: (1.)

2. Etappe (MZF): (11.)

 1. Etappe (6.)

Prolog: (58.)


++ DM 1er Straße (U 23) ++

Maximilian Möbis (DNF),

Oskar Gebauer (DNS)


++ Borna ++

Elite: Markus Regenbogen (5.);

Sen 4: Lutz Lehmann (9.)


++ Fürstenwalde ++

U 19: Jakob Antkowiak (1.);

U 13: Onno Kirste (26.),

Conrad Schüler (39.),

Arne Ingvar Kosler (47);

U 13 (w): Larissa Philipp (11.)


++ Fuldabrück ++

Sen 4: Lutz Lehmann (9.)


++ LVM Berlin (1er Straße) ++

Sen 4: Lutz Lehmann (3.)

Elite: Oskar Gebauer (9.),

Markus Regenbogen (14.);

U 19: Jakob Antkowiak (11.);

U 13: Arne Kosler (9.)


++ LVM Berlin (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.)

Elite: Maximilian Möbis (3.);

U 19: Jakob Antkowiak (5.),

Jan-P. Eckert (15.);

U 15: Leon Heinze (16.);

U 13: Onno Kirste (6.),

Arne Ingvar Kosler (14.);

U 13 (w): Larissa Philipp (DNS)


++ Gesmold ++

Sen 4: Lutz Lehmann (9.)


++ Elbauerennen (Klöden) ++

U 13 (w): Larissa Philipp (16.)


++ Straupitz (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.)


++ Lehniner 'Hasenrasen' ++

Sen 4: Lutz Lehmann (8.)


++ Sachsenringradrennen ++

U 19: Jakob Antkowiak (17.)


++ Cottbuser Junioren-Etappenfahrt ++

Jakob Antkowiak

Gesamtwertung (45.)


++ Groß Dölln ++

Elite (C): Maximilian Möbis (14.);

U 19: Jakob Antkowiak (11.);

U 15: Elias R. Hoffmann (35.);

U 13: Luis Engelhardt (33.),

Onno Kirste (45.);

U 13 (w): Larissa Philipp (12.)


++ Börger ++

Sen 4: Lutz Lehmann (20.)

 

++ Leipzig ++

Elite: Sebastian Wotschke (4.)


++ Berlin-Wannsee ++

U 19: Jakob Antkowiak (4.)

 

++ Ortrand (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.)

 

++ Paul-Dinter-Gedenkrennen (EZF) ++

Sen 4: Michael Frisch (1.)


++ Esplingerode (Eichsfelde) ++

Sen 4: Lutz Lehmann (14.)


++ Herford ++

Sen 4: Lutz Lehmann (15.)


++ Six Day Copenhagen ++

Sebastian Wotschke (13.)

mit Jan Freuler


++ Bieles (Lux) - Cross-WM ++

U 23: Maximilian Möbis (28.)


+ Hoogerheide - Cross-Welt-Cup (NL) +

U 23: Maximilian Möbis (37.)


++ Sixdays Bremen ++

Sebastian Wotschke (5.)

mit Jan Freuler


++ DM Cross (Queidersbach) ++

U 23: Maximilian Möbis (5.)


++ Herford - Cross-D-Cup ++

Elite: Maximilian Möbis (6.)

 

++ Azencross (Loenhout - BEL) ++

Elite: Maximilian Möbis (43.)


Anti Doping Infos



Nationaler Anti Doping Code



Das Internetangebot der 
Nationalen Anti Doping Agentur (NADA)



Das Internetangebot der NADA für junge Sportler



Das Internetangebot der NADA für Trainer


Medikamentendatenbank der NADA


Infos zu Nahrungsergänzungsmitteln


... und nicht zuletzt:



 

 

Copyright © 2017 - BSV AdW e. V.